• Identität

    Holistische (ganzheitliche) Konzepte sehen den Menschen durchwoben von Eigenschaften, die ihn oder sie unverwechselbar in allen Bezugnahmen charakterisieren. Aus allen Poren tritt die persönliche "Duftnote" hervor – in Beruf, Partnerschaft und persönlichen Beziehungen. Detailansicht

  • Somatopsychologisches – oder Oblomow und Parkinson

    Der Begriff "Psychosomatik" ist den meisten von uns vertraut. Es geht um die körperlichen Auswirkungen psychischer Probleme. Der umgekehrte Schluss wäre demnach als "Somatopsychologie" zu bezeichnen. Diesen Wirkzusammenhang untersucht der Psychologe, Neuropsychologe und Psychotherapeut Erich Kasten. Detailansicht

  • Wie die kleine Schlafmaus einen Schnupfen bekam

    Die Schlafmaus lag in ihrem Bett und schlief ein bisschen. Dann wachte sie allerdings auf und schaute beim Fenster hinaus. Es war ganz finster, es war ja mitten in der Nacht. Aber der Mond schien ganz hell, ganz golden-gelb, es war ganz wunderbar. Und weil es Winter war, ..... Detailansicht

  • Der Backhuhn-Test

    Ein Patient klagt beim Arzt: „Meine Frau hört fast nichts, aber sie will mir nicht glauben!“ „Machen Sie einen Test mit ihr“, meint der Arzt. „Stellen Sie sich drei Meter hinter sie und formulieren Sie eine Frage. Wenn sie nicht reagiert, .....“ Detailansicht

  • Schmerz und Langeweile

    Der pessimistische Philosoph Arthur Schopenhauer hat sinngemäß gemeint, dass das Leben zwei Grunderfahrungen vermittle: Schmerz und Langeweile. Welche hauptsächlichen Lebenserfahrungen haben wir selbst bisher gemacht? Detailansicht

  • Kälte und Wärme

    Unser Körper arbeitet gern mit Vergleichen. Die körperliche Ausdrucksskala für Wohlbefinden bis Unbehagen geht von empfundener Wärme oder Kälte aus. Detailansicht

  • Philosophie ist das, was jeden interessiert! Oder was?

    Der Philosoph Schnädelbach sieht das schwinden, was noch für Kant definitorisch galt: Philosophie als Inbegriff dessen, was jedermann interessiert. Detailansicht

  • Was man von Fitnessgeräten lernen kann

    Die Raumfahrt hat viele technische Neuerungen stimuliert. Ein Problem z.B. war, wie kann man verhindern, dass die Astronauten ihre Fitness einbüßen, weil sie keiner Gravitation ausgesetzt sind. Detailansicht

  • Die Wiederentdeckung der Freude: Befund und Befinden

    Während die einen ihr Gesundheitsverhalten nach den erreichten und zu erreichenden Laborwerten ausrichten, blicken andere eher in sich hinein und achten darauf, wie sich ihr Leben gerade "anspürt". Mehr und mehr wird erkannt, wie wichtig das Erleben von Freude – auch als Gesundheitsfaktor – ist. Detailansicht

  • Ingmar Bergmann, der Tiefenpsychologe des Films

    Bergmann ist der Regisseur von Filmen wie "Wilde Erdbeeren", "Die Jungfrauenquelle", "Das siebente Siegel" – alles mit kräftigen Aussagen, die man unverlierbar mitnimmt nach der Filmdarbietung, so auch das Epos "Fanny und Alexander". Detailansicht

  • Fehler bei der Erkenntnissuche

    Erkenntnisprobleme ergeben sich durch Fehler bei der Informationsgewinnung und bei der Informationsverarbeitung. Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Taktgefühl

    Takt hat mit Berührung zu tun, diese sollte mit "Fingerspitzengefühl" erfolgen: Respekt vor dem anderen bekunden! Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Mündigkeit

    Mündigkeit, die eigene Meinung, scheint wenig gefragt – und ist doch wichtiger denn je. Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Achtung

    Es gibt Menschen, die dauernd ein Warnsignal "Achtung" wahrnehmen, sie benötigen etwas mehr Vertrauen zur Welt, anders diejenigen, die kaum irgendwann einen Alarm spüren und wenn, dann viel "unter den Tisch kehren"! Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Solidarität

    Wenn man sich mit anderen Menschen verbunden fühlt, wenn man sich "im gleichen Boot sitzen" sieht, wenn man sich als Gefährte der anderen empfindet und daher sich auch um das Wohl des anderen kümmert, dann denkt und handelt man solidarisch und ist solide. Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Toleranz

    Toleranz beginnt dort, hat jemand gesagt, wo es anfängt, weh zu tun. Allgemein bedeutet Toleranz, dass man die Verschiedenheit (Pluralität) bejahen kann, dass man die Meinungen anderer, ihre Lebensgestaltung duldet, auch wenn sie in einem gewissen Gegensatz zum eigenen Denken und Handeln stehen. Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Hilfsbereitschaft

    Nicht jeder, der helfen will, hat ein Helfer-Syndrom (Bezeichnung für den Drang, anderen helfen zu wollen, um von sich selbst abgelenkt zu werden oder um besonders wichtig zu sein etc.)! Es gibt auch den un-neurotischen Helferwillen. Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Courage

    Im französischen Ausdruck für Mut steckt das Wort "coeur" = Herz. Courage ist so viel wie Beherztheit, herzhafte Tapferkeit. Es geht um den aktiven Einsatz für etwas, das einem am Herzen liegt. Detailansicht

  • ACHTSAMKEIT: Aufmerksamkeit

    Um richtig handeln zu können, muss man richtig urteilen und entscheiden können. Um richtig zu urteilen und zu entscheiden, muss man das Wesentliche erkennen können. Um das zu erkennen, worauf es ankommt, braucht man Aufmerksamkeit. Detailansicht

  • Achtsamkeit

    Wichtige Faktoren der Achtsamkeit, die man aus den einzelnen Buchstaben von Achtsamkeit bilden kann! Detailansicht

  • Der Weg ist (nicht) das Ziel – Fragen an den Augenblick

    "Der Weg ist das Ziel" lautet ein gängiges Sprichwort, das Konfuzius zugeschrieben wird. Aber stimmt dieser Ausspruch überhaupt? Detailansicht

  • Die Unterscheidung und Bewertung

    Unterschiede zu suchen und in vielen Formen zu finden und die Teile zu bewerten und hierarchisch zu ordnen, ist eine wichtige menschliche Fähigkeit. Diese Differenzierungen finden laufend statt. Detailansicht

  • Der vollkommene unvollkommene Partner

    Egal, wo man hinkommt, man sieht sie überall: die neue Partnerschaft. Kaum, dass irgendein Mitmensch, dem man im Zug, im Café, im Warteraum begegnet, beide Ohren frei hat. Meist ... Detailansicht

  • Die Sinn-Wandlung durch automatischen Transfer

    Man kann die Wandlungen in einer Kommunikationssituation demonstrieren: Ein nicht sehr komplizierter Satz wird automatisch ins Französische übersetzt und von dort wieder ins Deutsche und wieder ins Französische usw. Detailansicht

  • Philosophische Lebensberatung

    Man kann Probleme des Alltags philosophisch betrachten und dabei einen ganz neuen Zugang zu ihnen gewinnen. Detailansicht