Buchbesprechungen von DDr. Franz Sedlak

Auf www.schule.at werden Bücher besprochen, die eine für das Zielpublikum relevante pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, medizinische, (religions-)philosophische oder soziologische Thematik behandeln. Die Rezensionen werden von Mag. DDr. Franz Sedlak durchgeführt.

Der Rezensent war zwei Jahrzehnte Leiter der Schulpsychologie-Bildungsberatung in Österreich, zehn Jahre lang Universitätslektor für Pädagogische Psychologie an der Uni Wien.  Er ist Psychotherapeut (Abschlusszertifikate für  Katathym Imaginative Psychotherapie, Autogene Psychotherapie, Individualpsychologische Psychotherapie und Gruppenpsychotherapie, Logotherapie und Existenzanalyse, Klientenzentrierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie). Er ist Gesundheitspsychologe, Klinischer Psychologe und Autor von vielen Fachbüchern, Broschüren und Beiträgen.

Buchvorschläge an...
Verlage oder AutorInnen, die eine Besprechung ihres Werkes auf der vorliegenden Homepage möchten, können dieses an eine der nachfolgend angeführten Adressen schicken: franz.sedlak@aon.at oder redaktion@schule.at
Die Rezensionen werden von Mag. DDr. Sedlak meist innerhalb von 2-4 Wochen durchgeführt und sind dann hier abrufbar.

Die Buch-Rezensionen sind unterschiedlich in ihren Schwerpunktsetzungen. Das kann mit dem Thema zusammenhängen. Generell aber wird Büchern mit vielen anregenden Impulsen, mit überzeugender Argumentation und mit originellen Perspektiven ausführlich Platz für Beispiele eingeräumt. Bei anderen zur Rezension vorgelegten Büchern kann sich der Besprechungsfokus auf das Verhältnis von Intention und Ausführung und auf mögliche Veränderungsvorschläge verlagern. Für diese Entscheidung des Rezensenten besteht keine Rechtfertigungspflicht.

Im Menü (links) sind Themenkreise angeführt. Die Zuordnung der Bücher zu diesen Themen stellt eine für Literaturrecherchen hilfreiche Möglichkeit dar.

Betreffend den Gender-Aspekt sind im Regelfall immer beide Geschlechter gemeint.

Sortieren nach


  • Psyche & Berg. 2 Kongressbände

    Was hat der Berg mit der Psyche zu tun? Ja, der Aufstieg, der Abstieg können Angst machen, okay, das war´s dann! Oder? Detailansicht

  • Amok und andere Formen schwerer Gewalt- Risikoanalyse - Bedrohungsmanagement - Präventionskonzepte

    Das Amok-Buch versucht das scheinbar Unmögliche: Die Systematisierung von - Gott sei Dank - extrem seltenen Ereignissen. Detailansicht

  • Entwicklungspsychologie. 2 aktualisierte und erweiterte.Auflage

    Trotz des knappen Umfangs enthält das Buch Vieles, was auch für erfahrene Psychologen interessante Anstöße liefert: z.B. die Entwicklung der mathematischen Kompetenz, die Emotionsregulation Detailansicht

  • Psychotherapeutische Krisenintervention

    Das Buch bringt auf 160 Seiten eine Fülle von Anregungen. Beispielsweise:
    *Wichtig der Hinweis auf die subjektive Bedeutung, die einer äußeren Belastung beigemessen wird Detailansicht

  • Wegweiser Psychotherapie. Wie sie wirkt, wem sie hilft, wann sie schadet

    Das Buch will eine Orientierung im Dickicht der Psychotherapielandschaft geben, Berührungsängste abbauen, die Psychotherapie als wissenschaftlich fundierte Technik und als Kunst der Beziehungsgestaltung betrachten. Detailansicht

  • Ressourcenorientierte Beratung und Therapie. Mit Arbeitsblättern auf CD-ROM

    Der Autor hat das Konzept, pragmatisch-eklektisch ein Set aus effektiven Impulsen und Techniken für sozialtherapeutische bzw. beratende Zwecke zusammen zu stellen Detailansicht

  • Erlebnispädagogik in den Bergen. Grundlagen, Aktivitäten, Ausrüstung und Sicherheit.

    Erlebnispädagoginnen setzen sportliche Aktivitäten in der Natur zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Förderung der Sozialkompetenz ein. Welche Settings bieten dafür mehr Anregungen als die Berge?" Detailansicht

  • Lexikon der Psychotherapie und Psychopharmakotherapie

    "Ein Lexikon muss mehr sein als eine alphabetisch angeordnete Wissenssammlung", meinen die Herausgeber . Detailansicht

  • Streitgespräche auflösen. Wie Sie gemeinsam zum Ziel kommen.

    Das von ihm entwickelte LEAP-Konzept wendet der Autor nun allgemein an, es enthält ein Akronym, dieses steht für Lauschen (reflexives Zuhören), Empathie, Anerkennen der Meinungsverschiedenheit, Partnerschaft. Detailansicht

  • Streitgespräche auflösen. Wie Sie gemeinsam zum Ziel kommen.

    Amador ist sich seiner Sache sehr sicher: Tausenden Menschen hat er nach eigenen Angaben dieses Konzept nahe gebracht, das nicht nur wichtige Kommunikationsfaktoren (die an die Rogers-Variablen erinnern) bündelt, sondern eine Art Fahrplan für das Gespräch darstellt Detailansicht

  • Lass mich - mir fehlt nichts! Ins Gespräch kommen mit psychisch Kranken.

    Der Autor, klinischer Psychologe, erläutert das Problem der Krankheitsverleugnung und die Wirkung der Krankheitseinsicht, die überwiegend positiv gesehen wird. Detailansicht

  • Notfallmanagement. Ein Praxisbuch für Schüler- und Jugendgruppen

    Das Buch quillt fast über vor Checklisten, enthält ein reichhaltiges Download-Material, bringt originelle Ideen ein.. Detailansicht

  • Der innere Schweinehund bleibt zu Hause.

    Durch die lockere Gestaltung, die eingestreuten Geschichten, Karikaturen ist das Buch einer breiten Leserschicht zugängig. Detailansicht

  • Gehirn und Moral. Ethische Fragen in Neurologie und Hirnforschung

    Der Leser taucht ein in eine fremde Welt: Koma, Demenz, Hirntod, Herztod, Gehirnbilder, Hirnstimulation, Neuroprothesen, Neuroenhancement, Neurotechnologie..Darüber hinaus erfährt der Leser Ethik als Reflexion der Moral Detailansicht

  • Heilkunst. Mut zur Menschlichkeit

    Lown schildert seine Lebenserfahrungen auf lehrreiche und zugleich spannende Weise. Detailansicht

  • Traumazentrierte Psychotherapie mit EMDR

    Das Buch ist informativ geschrieben, mit wissenschaftlicher Sorgfalt und mit vielen interessanten therapeutischen Handlungs-Details Detailansicht

  • Wie Bindung gut gelingt

    Das Buch gibt viele Orientierungshilfen, viele Tipps, viele Ermutigungen, es wird hauptsächlich eine Entstressung angepeilt, ebenso eine gegenseitige Beziehungsschulung Detailansicht

  • Rituale und Spiritualität in der Psychotherapie

    Das Buch öffnet ein Tor in einen noch weitgehend ungenützten Bereich und verbindet diese Exkursion mit praktischen Hinweisen für die therapeutische Anwendung! Empfehlenswert! Detailansicht

  • RückenYoga

    Es ist die Gesamtkomposition, die das Buch zu etwas Besonderem macht. Z.B Übungszusammenstellungen für einen frischen Start in den Tag, für Dampf Ablassen und Auftanken, für Entspannung.. Detailansicht

  • Burawoy M (2015): Public Soziology. Öffentliche Soziologie gegen
    Marktfundamentalismus und globale U

    Burawoy hat dementsprechend viele Impulse ausgelöst. Sein Begriff der "öffentlichen Soziologie" hat ein kräftiges Anregungspotential! Detailansicht

  • Wider die ärztliche Kunst? Recht und Unrecht in der Medizin.

    Es wär ein zusätzlicher Gewinn, wenn Patienten nach der Lektüre sich noch mehr mitverantwortlich für den gemeinsamen Erfolg der professionellen Partnerschaft fühlen! Detailansicht

  • Handbuch Psychotherapie-Antrag. Psychodynamisches Verstehen und effizientes Berichtschreiben

    Das vorliegende Buch ist gut durchstrukturiert und weist eine Fülle lebendiger Impulse auf! Detailansicht

  • Schluss mit meiner Wenigkeit. Selbstvertrauen erlangen und selbstsicher handeln

    Das Buch peilt an, Verständnis für Selbstunsicherheit zu entwickeln, aber durch Achtsamkeit, Akzeptanz und Mut zu Verhaltensexperimenten zu überwinden.! Detailansicht

  • Diagnose: Besonderheit. Systemische Psychotherapie an den Rändern der Norm.

    Der Lebenszusammenhang, den die Autorinnen und Autoren beschreiben, ist von einer existentiellen Wucht gezeichnet: Politische, soziale Traumata, Migration, Diskriminierung, Exklusion, Stigmatisierung. Detailansicht

  • An den Grenzen der Erkenntnis. Handbuch der wissenschaftlichen Anomalistik

    Die Anomalistik beschäftigt sich mit allem, was für den Menschen bedeutsam sein könnte. Detailansicht