Ich glaub´, ich hör´nicht recht. Schwerhörigkeit, Tinnitus & Co

Ein sympathisches Buch, das ein wichtiges Thema aufgreift und alle wesentlichen Informationen spannend, verständlich und informativ aufgreift. So ließe sich das Buch gleich am Anfang resümieren...

Buchtitel: Ich glaub´, ich hör´nicht recht. Schwerhörigkeit, Tinnitus & Co
AutorInnen: Kippenhahn K 
Verlag: Schattauer
Erschienen: 2012

Zum Inhalt

In 8 Kapiteln gelingt es der Autorin, die Zusammenhänge, Hintergründe, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Hörproblemen aufzubereiten, wobei meist färbige klare Abbildungen und Fotos die nötige Stimulanz zur prägnanten Information dazu liefern. Das erste Kapitel liefert Grundlagen (wie ist das Hören entstanden, was ist Schall, wie sieht eine Skala des Lärms aus, was ist Hören und was ist Verstehen?). Das zweite Kapitel wirft die Frage auf, womit wir hören, eingeleitet durch die schaurigen Obduktions- Erstversuche, dem Geheimnis des Hörens auf die Spur zu kommen. Bau- und Funktionsweise des Außenohrs, Mittelohrs, Innenohrs werden geschildert, weiters die Rolle der Nervenleitungen und des Gefühls bei der Hörwahrnehmung.

Das dritte Kapitel beschreibt die Untersuchungsmethoden beim HNO-Besuch, das vierte Kapitel die Antwort auf die Frage, warum man schlecht hört. Entsprechend der Anatomie kann es nun wieder Probleme  im Außenohr,  Mittelohr, Innenohr geben. Das Kapitel schließt mit wertvollen Hinweisen, wie man das Leben mit Schwerhörigkeit meistern kann.

Die faszinierende Welt des High Tech und der elektronischen Möglichkeiten der Hörhilfe breitet das fünfte Kapitel aus.  Im Kontrast dazu steht das 6. Kapitel, das die beeindruckenden, nicht technischen Bewältigungsmöglichkeiten durch Gebärdensprachen, Tastsprache etc. verbunden mit den Biografien herausragender Persönlichkeiten  in der „Welt der Stille“aufzeigt. Die zwei folgenden und abschließenden Kapitel befassen sich mit der Lärmproblematik und der umfassenden Hilfe z.B. durch Hinzunahme psychischer, psychotherapeutischer Überlegungen.

Ein Anhang über Elektrizität und Chemie des Hörens rundet die Information ab.

Das Buch kann einer breiten Leserschaft empfohlen werden:  Der Grund ist schon im ersten Satz dieser Rezension angeführt: Ein informativ, verständlich, anregend geschriebenes Buch, das seine Leserinnen und Leser immer „mitnimmt“!

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
13.08.2012
Link
https://www.schule.at/bildung/rezensionen/detail/ich-glaub-ich-hoernicht-recht-schwerhoerigkeit-tinnitus-co.html
Kostenpflichtig
nein