Resilienz

Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Wissen auf wenig Seiten Platz hat. Das vorliegende Buch ist ein gutes Beispiel dafür.

Buchtitel: Resilienz (2. Auflage)
AutorInnen: Fröhlich-Gildhoff K. u Rönnau-Böse M
Verlag: E. Reinhardt
Erschienen: 2011

Zum Inhalt

In fünf Kapiteln auf insgesamt rund 80 Seiten erfährt man das Wesentliche über Definition und Merkmale der Resilienz, Risiko- und Schutzfaktoren als Wechselwirkungsprozess, personale Ressourcen, Bedeutung und Wirkung von Prävention sowie praktische Hinweise zu Präventionsprogrammen und -kursen.

Im Anhang gibt es ein hilfreiches Glossar, Literaturhinweise und ein Sachregister.

Zentrale Resilienzfaktoren sind: Selbstwahrnehmung, Selbstwirksamkeit, soziale Kompetenz, Selbststeuerung, Umgang mit Stress und Problemlösen. Dazu kommen personale Ressourcen wie z.B. intellektuelle Fähigkeiten, positive Temperamentseigenschaften; sowie soziale Ressourcen wie stabile Bezugspersonen harmonische Paarbeziehung der Eltern, klare, transparente und konsistente Regeln und Strukturen, positive Peerkontakte u.s.w. All das trägt dazu bei, negative Situationen unbeschadet zu überstehen und sogar aus den widrigen Umständen zu lernen und Entwicklungsanstöße zu bekommen. Es werden beispielhafte Projekte zur Prävention dargestellt, sodass Resilienz auch erwerbbar wird. Auch Elternkurse werden angeführt und nach ihrer Struktur und ihrem zugrunde liegenden Menschenbild analysiert.

Dieses Büchlein sollte in keiner Schulbibliothek, in keinem Lehrerfortbildungsprogramm fehlen, die Fähigkeit der Spannkraft, Widerstandsfähigkeit und Elastizität zu vermitteln, sollte mindestens so wertvoll eingeschätzt werden wie die Wissensvermittlung! Das Buch macht es einem leicht, das erforderliche Grundwissen zu erwerben!

Meta-Daten

Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.03.2012
Link
https://www.schule.at/bildung/rezensionen/detail/resilienz.html
Kostenpflichtig
nein