• Nie wieder wir. Weiterleben von Frauen nach dem Tod ihres Partners.

    Viele Orientierungshinweise helfen in der kritischen Phase des Partnerverlusts. Detailansicht

  • In diesem Moment. Stress überwinden und achtsam werden. Das 5-Stufen-Programm neurowissenschaftlich

    Von seiner Anlage ist das Buch zweifelsohne ein Gewinn, weil es eine negative Haltung, eine einseitige Lebensführung voll Stress korrigiert und eine leicht nachvollziehbare Meditationsanleitung bietet Detailansicht

  • Der Ahnen-Faktor. Das emotionale Familienerbe als Auftrag und Chance

    Die Situation der Ahnen-Einbindung bringt hingegen eine entlastende Perspektive: Nun ruht die Hoffnung der Sippe auf dem Problemträger, er ist nicht mehr der Problemgenerator, sondern der Problem-Indizierte. Detailansicht

  • Amok und andere Formen schwerer Gewalt- Risikoanalyse - Bedrohungsmanagement - Präventionskonzepte

    Das Amok-Buch versucht das scheinbar Unmögliche: Die Systematisierung von - Gott sei Dank - extrem seltenen Ereignissen. Detailansicht

  • Psychotherapeutische Krisenintervention

    Das Buch bringt auf 160 Seiten eine Fülle von Anregungen. Beispielsweise:
    *Wichtig der Hinweis auf die subjektive Bedeutung, die einer äußeren Belastung beigemessen wird Detailansicht

  • Gehirn und Moral. Ethische Fragen in Neurologie und Hirnforschung

    Der Leser taucht ein in eine fremde Welt: Koma, Demenz, Hirntod, Herztod, Gehirnbilder, Hirnstimulation, Neuroprothesen, Neuroenhancement, Neurotechnologie..Darüber hinaus erfährt der Leser Ethik als Reflexion der Moral Detailansicht

  • Traumazentrierte Psychotherapie mit EMDR

    Das Buch ist informativ geschrieben, mit wissenschaftlicher Sorgfalt und mit vielen interessanten therapeutischen Handlungs-Details Detailansicht

  • Wider die ärztliche Kunst? Recht und Unrecht in der Medizin.

    Es wär ein zusätzlicher Gewinn, wenn Patienten nach der Lektüre sich noch mehr mitverantwortlich für den gemeinsamen Erfolg der professionellen Partnerschaft fühlen! Detailansicht

  • Kriegserbe in der Seele. Was Kindern und Enkeln der Kriegsgeneration ..

    Die Autoren erleichtern das Verständnis für die Eltern und Großeltern und können so helfen, manches Irritierende der älteren Generationen zu begreifen Detailansicht

  • Nervenheilkunde 6-2015

    Die "Nervenheilkunde" hat eine ausgewogene Informationsweise gefunden: Prägnanz, übersichtliche Gliederung, sich in Maßen haltender Schwierigkeitsgrad der Ausdrucksweise und stimulierende Gestaltung! Detailansicht

  • Sterbebegleitung in Europa am Beispiel Deutschlands und der Niederlande mit einem Exkurs...

    Das Buch beschreibt die Sterbebegleitung in Deutschland, dann in den Niederlanden und schließlich überblicksartig in anderen europäischen Ländern. Detailansicht

  • Suizide im berufl. Kontext.Bewältigungsstrategien f.Mitarbeiter im Gesundheitswesen u. Rettungsdienst

    Eine Million Menschen sterben jährlich weltweit von eigener Hand. Von ihrem Tod sind nicht wenige Menschen betroffen. Zunehmend besteht Forschungsinteresse an den "Survivors" und damit verknüpft an Möglichkeiten der Postvention, der Hilfeleistung für die Hinterbliebenen... Detailansicht

  • Philosophieunterricht. Eine situative Didaktik.

    Im Vorwort sieht Schnädelbach das schwinden, was noch für Kant definitorisch galt: Philosophie als Inbegriff dessen, was jedermann interessiert (Seite 18). Die Themengebiete sind geschrumpft und interessieren nur mehr Spezialisten. Detailansicht

  • Trauer in Träumen.
    Traumbilder können helfen und heilen

    Das Buch bewirkt eine innige Begegnung mit den Existenzerfahrungen des Leids, insbesondere der Trauer, und mit den rätselhaften Botschaften der Träume... Detailansicht

  • Trauergruppen leiten
    Betroffenen Halt und Sinn geben

    Das Buch ist sorgfältig zusammengestellt, inhaltlich überlegt und praktisch umsetzbar! Die gefühlsvolle und doch sachliche Form der Mitteilung wichtiger Inhalte gelingt sympathisch, ohne Pathos, aber engagiert! Detailansicht

  • Erwärmen in der Trauer. Psychodramatische Methoden in der Begleitung.

    Die Psychodramatherapie wird eingehend dargestellt, der Leser mit vielen wichtigen Konzepten in Berührung gebracht... Detailansicht

  • Suizidalität

    Die Autoren haben mit diesem prägnanten, informativen, praxisrelevanten Buch eine wertvolle Grundlage für den therapeutischen, aber auch mitmenschlichen Umgang mit der suizidalen Grenzsituation geschaffen. Das schmale, aber inhaltsreiche Buch kann sehr empfohlen werden! Detailansicht

  • Bewusstsein. Eine sehr kurze Einführung.

    Wer hat sich nicht schon Gedanken über das Unbewusste gemacht? Susan Blackmore ist Psychologin und Sachbuchautorin. Sie schafft es, in einer sehr verständnisorientierten Sprache auf 230 Seiten die unterschiedlichsten Themen im Umkreis des Bewusstseins zu behandeln. Detailansicht

  • Instinkt. Das Tier in uns.

    Das Buch kann als Beispiel für eine eingehende, (neuro-)biologische Befunde berücksichtigende Praxisreflexion gelten verbunden mit dem Mut, persönliche Gedanken und Stellungnahmen hinzuzufügen. Detailansicht

  • Schizophrenien; Wissen - Verstehen - Handeln. Brücken bauen zwischen Wahnwelten und Realität.

    Es gelingt dem Autor, fast in einem narrativen, jedenfalls nicht dozierenden Stil interessante und zum Teil auch Standpunkte zurechtrückende Informationen zu vermitteln. Detailansicht

  • Validation
    Ein Weg zum Verständnis verwirrter alter Menschen.

    Das Buch rüttelt auf und bewirkt nicht nur ein besseres Verständnis für alte, desorientierte Menschen, sondern auch ein inneres Echo beim Leser und seiner Orientierung im Leben! Detailansicht

  • Einführung in die Trauerbegleitung

    Die Einführung in die Trauerbegleitung enthält ein Kursprogramm, mit dem beruflich mit Trauer befasste Menschen Kompetenzen und Wissen über dieses Thema erwerben. Das Buch bietet viele Anregungen, sich auch auf der konkreten Handlungsebene mit Sterben, Tod und Trauer auseinander zu setzen. Detailansicht

  • Sterben und Gelassenheit
    Von der Kunst, den Tod ins Leben zu lassen

    Das Buch wird vor allem für Menschen, die in einem Glauben, einer Religiosität oder einer spirituellen Überzeugung verankert sind, eine starke Bestätigung bieten, und auch eine glaubhafte - um die letzte Geborgenheit wissende - Gelassenheit erstrebenswert machen... Detailansicht

  • Rudolf Steiner. Seine Bedeutung für Wissenschaft und Leben heute.

    Mit einem Geleitwort von Arthur Zajonc. Wie auch immer die Leserschaft zu Steiner stehen mag, die hier ausgebreiteten Assoziationen sind reichhaltig, bringen einen Erkenntniszuwachs und fordern zur eigenen Stellungnahme auf. Das Buch ist ein Lesegewinn mit Impulswirkung! Detailansicht

  • Irrsal! Wirrsal! Wahnsinn! Persönlichkeit, Psychose und psychische Konflikte in Tragödien und Mythen

    Der Autor weist auf, wie viel moderne Themen der Psychotherapie, Psychoanalyse, klinischen Psychologie sowie gesellschaftliche Fragen sich in der griechischen klassischen Tragödienliteratur finden lassen. Detailansicht