KARDEA! - Der Preis für junge Menschen und ihre Ideen rund um das Thema Geld!

Der gute und nachhaltige Umgang mit Geld ist gerade in herausfordernden Zeiten von großer Bedeutung. KARDEA! - der erste österreichweite Finanzbildungspreis motiviert Schüler*innen dazu, sich Gedanken über Geld zu machen und Finanzkompetenz zu entwickeln.

Für alle, die Interesse und Lust haben, sich kreativ mit dem Themenfeld Geld zu beschäftigen, gibt es bis zum 11. Oktober 2020 die Möglichkeit am KARDEA!-Award teilzunehmen. Ziel des Preises ist es, junge Menschen dazu anzuregen, sich Gedanken zum eigenen Umgang mit Geld zu machen und selbst aktiv zu werden.

Wer kann mitmachen?

Einreichen können alle Schüler*innen, die eine österreichische Schule besuchen, bzw. deren Lehrkräfte. Dabei ist es egal, ob man lieber alleine, gemeinsam mit Freund*innen oder mit der ganzen Klasse teilnimmt.

Was kann eingereicht werden?

Es gibt keine Einschränkungen in Bezug auf die Darstellungsform oder die Projektphase. So können erste Ideen bis hin zu fertigen Projekten eingereicht werden.

Wie kann man teilnehmen?

Die Einreichung erfolgt online, indem Ideen oder Projekte auf www.kardea.org hochgeladen werden.

Was gibt es zu gewinnen?

Zu gewinnen gibt es sowohl Geld als auch Sachpreise, die von den Initiatoren bereitgestellt werden. Zu den Sachpreisen gehören beispielsweise Schulworkshops, Besuche des Financial Life Parks in Wien, berufspraktische Tage oder Praktika bei der Erste Group Bank AG und Treffen mit Professor*innen der WU.

Wer steckt dahinter?

Hinter KARDEA! verbirgt sich eine Initiative der ERSTE Stiftung, des Erste Financial Life Park und des Sozialunternehmens Three Coins. Unterstützt und begleitet wird KARDEA! von der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien.

Mehr Informationen, Projektinspirationen und eine Übersicht über die Preisträger*innen aus dem Vorjahr gibt es auf www.kardea.org

© Pascal Riesinger / WU Wien

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
26.05.2020
Link
https://www.schule.at/bildung/wettbewerbe/detail/-6a382c360a.html
Kostenpflichtig
nein