Augmented Reality im Alltag

cc www.wikimedia.org/Kippelboy

Noch ist Augmented Reality auf Grund einer geringen Anzahl von praktischen Anwendungen und der zum Teil umständlichen Bedienung mittels Smartphone oder Tablet-PC kaum mehr als ein nettes Spielzeug und ein Blick in die Zukunft. Wie sieht also die Verwendung im Alltag aus?

Die derzeit bekanntesten Anwendungsfälle sind Augmented Reality Browser und Anwendungen zur genaueren Betrachtung von Konsumgütern vor dem Kauf.

Augmented Reality Browser
Ein Augmented Reality Browser ist eine Anwendung für Smartphones und Tablets, die zusätzliche Informationen im Kamerabild des Benutzers anzeigt. So können etwa Informationen zu Sehenswürdigkeiten oder Restaurantbewertungen im Kamerabild eingeblendet werden. Zur Bestimmung der Position wird üblicherweise GPS eingesetzt. Es wird jedoch auch eine Erkennung von Objekten mittels Kamera verwendet.

Die umfangreichsten und wichtigsten Augmented Reality Browser sind:

Darstellung von Konsumgütern vor dem Kauf

Einige Unternehmen setzen bereits auf Augmented Reality um den Kunden ihre Produkte besser zu präsentieren. Kunden können dabei den Packungsinhalt virtuell betrachten (z.B. bei Lego), die Produkte virtuell am eigenen Körper „probieren“ (z.B. eine Sonnenbrille bei mister spex) oder Möbel vor dem Kauf virtuell in ihrer Wohnung platzier (z.B. bei IKEA).