Orientierungslauf mit GPS

Mit Smartphone oder Outdoor-Navi kann man eine Wegstrecke aufzeichnen und als sogenannten "Track" abspeichern. Diese Aneinanderreihung von Wegpunkten lässt sich dann auf andere Navigationsgeräte installieren und die Schüler können nach dieser Route sich frei im Gelände bewegen.

Laufen mit dem Navi

Lassen Sie doch beim nächsten Geländelauf oder beim nächsten Mal Nordic Walken ihre Schüler nach einer festgelegten Route am Navigationsgerät laufen/gehen. Dazu wird einmal die Route aufgezeichnet und danach als Vorlage für die Navigation verwendet. Mit einer geeigneten App für Ihr Smartphone wird die Navigation noch komfortabler. Manche Apps warnen, wenn der Track verlassen wird bzw. geben auch motivierende Kommentare beim Laufen. Eine besonders gelungenen App, die sowohl auf iPhone, als auch auf Android, BlackBerry und Windowsphone läuft, ist Runtastic.


Eine andere Möglichkeit wäre, die Schüler zeichnen ihre eignen Laufstrecken mit ihrem eigenen Smartphone auf und stellen diese Tracks (gpx-Dateien) anschließend der Klasse zur Verfügung. Vor dem Einsatz im Gelände sollte man allerdings jede Strecke über eine Kartensoftware am Computer (Google-Earth, Garmin BaseCamp, etc.) prüfen, eventuell sogar mit der Klasse besprechen. Das wäre zudem fächerübergreifend eine gute Übung in Geografie, Geländeformen und Höhenlinien erkennen und interpretieren können. Außerdem kann bereits im Klassenzimmer die Länge und die ungefähre Dauer der Route angegeben werden.
Wanderrouten kann man immer öfter aus dem Internet auf das Navi laden. Auch das wäre eine interessante Abwechslung für den nächsten Schulausflug.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
15.05.2012
Link
https://www.schule.at/it-infrastruktur/it-trends/mobile-navigation-mit-gps/weitere-anwendungen-mit-gps/detail/orientierungslauf-mit-gps.html
Kostenpflichtig
nein