1. Österreichischer Vorlesetag

Bild: www.vorlesetag.eu
Bild: www.vorlesetag.eu

Am 15. März 2018 findet der erste Österreichische Vorlesetag statt. Ziel der Aktion ist es, ein deutliches Zeichen für das Lesen, das Vorlesen und Literatur zu setzen.

Zahlreiche Studien belegen es: Kinder, denen viel vorgelesen wird, haben später einen erheblichen Vorteil bei der Sprachentwicklung und ihren kognitiven Fähigkeiten. Kinder, denen vorgelesen wird, sind aufnahmefähiger und konzentrierter. Kurz gesagt: Vorlesen ermöglicht einen wirklichen Startvorteil, und das unabhängig vom Bildungsgrad der Eltern oder von der Herkunft.

Der erste österreichische Vorlesetag ist eine Aktion des echo medienhauses mit Unterstützung des ORF und der Kronen Zeitung. Das Ziel der Initiative ist, mindestens 1.000 Vorleser und Vorleserinnen zu finden und diese zu motivieren, damit ein Zeichen zu setzen.

(c) Thinkstock/Photodisc/Ryan McVay

Mitmachen und Vorlesen

Mitmachen können alle, die Spaß am Vorlesen haben und andere mit ihrer Begeisterung für das Lesen anstecken möchten: Erwachsene ebenso wie Jugendliche und Kinder. Auch die Orte, an denen die Lesungen stattfinden, sind frei wählbar: Ob zuhause oder in der Kantine, auf Spielplätzen, in Kindergärten, Gemeindesälen, im Café, Schulen oder Krankenhäusern – all das und vieles mehr ist möglich. Öffentliche Veranstaltungen in größerem Rahmen sind dabei ebenso erwünscht wie private Lesungen im Rahmen der Familie oder unter Freunden.

Unter www.vorlesetag.eu/dabei-sein können Sie sich bis 15. März 2018 in einem Online-Formular eintragen und bekannt geben, wer Sie sind und wo Sie Ihre Lesung abhalten werden. Die Lesung wird dann auf der Website  veröffentlicht. Welche Texte Sie lesen möchten, können Sie selbst entscheiden, zu beachten ist natürlich, dass keine Texte gelesen werden, die nicht mit den österreichischen Gesetzen vereinbar sind.

Alle, die sich als VorleserIn registrieren, erhalten als kleines Dankeschön ein Vorlesebuch, das mit zahlreichen Texten renommierter AutorInnen bestückt ist und exklusiv für den Vorlesetag gedruckt wurde. Ab 15. März 2018 ist es auch im Handel erhältlich - der Erlös geht an UNICEF Österreich.

Prominente VorleserInnen

Zahlreiche prominente Österreicherinnen und Österreicher sind bei der Aktion dabei und werden auch teilweise selbst am 15. März 2018 vorlesen: Thomas Brezina, Werner Brix, Doris Bures, Mercedes Echerer, Christoph Fälbl, Serge Falck, Alfons Haider,  Theresia Haiger, Frank Hensel, Miriam Hie, Adi Hirschal, Maddalena Hirschal, Barbara Kaudelka, Die Kernölamazonen, Chris Lohner, Gerhard Loiblsberger, Alexander Moitzi, Reinhard Nowak, Klaus Oppitz, Peter Pauswek, Volker Piesczek, Andreas Pittler, Birgit Sarata, Erich Schleyer, Robert Sommer, Sigrid Spörk, Christian Tramitz, Toni Wais und viele mehr.

Zahlreiche Materialien zur Unterstützung

Auf der Website finden sich im Bereich "Materialien" auch zahlreiche Infos und Tipps, wie z.B. ein Leitfaden mit Organisationstipps für eine gelungene Lesung, Ankündigungsplakate oder vorgefertigte Presseeinladungen, um den Tag bekannt zu machen.

www.vorlesetag.eu