Kinder im Internet

© Kinder-Medien-Studie (Education Group)
© Kinder-Medien-Studie (Education Group)

Das Internet übt eine besondere Faszination auf Kinder aus, aber nicht alles, was im Internet zu finden ist, ist auch für Kinder geeignet. Ab welchem Alter surfen denn die Kinder alleine im Internet und was interessiert sie am meisten? Wir haben in der Kinder-Medien-Studie nachgefragt:

Alleine im Internet

73 % der 6- bis 10-Jährigen haben Zugang zu Internet. Die Hälfte davon darf das Internet alleine nutzen. Hier zeichnet sich eine Lockerung seitens der Eltern ab, denn im Vergleich zu 2012 waren es nur 43 %.
Für Kinder, die das Internet alleine nutzen dürfen, ist das Einstiegsalter meist zwischen 7 und 8 Jahren.

Geräte zur Internetnutzung

Einen deutlichen Umbruch gibt es bei den Geräten, mit denen Kinder im Internet surfen. Handy und Smartphone verzeichnen einen Zuwachs um 17 Prozentpunkte und sind somit auf Platz 1, gefolgt vom PC bzw. Laptop. Fast verdoppelt hat sich auch der Zugang per Tablet, von 24 % auf 44 %.

Internetaktivitäten

2016 schon Spitzenreiter und noch einmal 10 Prozentpunkte zugelegt hat YouTube und ist somit die unangefochtene Nummer 1 bei den Kindern. Weiters werden Filme und Videos geschaut, es wird generell nach Informationen gesucht, auf Kinderseiten gesurft und es werden Infos für die Schule recherchiert.

Am meisten neben YouTube hat WhatsApp zugelegt, hier beobachten wir einen Anstieg von 14 % auf 26 %. Auch das Herunterladen von Spielen wird immer beliebter. Online Communities wie Facebook und die Internettelefonie wie zum Beispiel Skype verlieren zunehmend an Bedeutung.

Mehr Details zum Medienalltag der Kinder finden Sie in der 6. Oö. Kinder-Medien-Studie 2018.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
16.07.2018
Link
https://www.schule.at/news/detail/kinder-im-internet.html
Kostenpflichtig
nein