Cézanne, Paul

wikimedia.org / The Yorck Project

Am 22. Oktober 2006 jährte sich der Todestag des französischen Malers Paul Cézanne zum 100. Mal.
Zur Gruppe der Impressionisten bestand nur eine lockere Zugehörigkeit. Diese beruhte auf der gemeinsamen Abkehr vom Akademischen Realismus, dem prägenden Kunststil des 19. Jahrhunderts.

Cézanne strebte wie die Impressionisten nach neuen künstlerischen Zielen und erntete, wie diese auch, Unverständnis und Kritik auf Seiten des Publikums.

Cézanne reduzierte die Gegenstände in seinen Bildern auf geometrische Grundelemente. „Alle Formen in der Natur lassen sich auf Kugel, Kegel und Zylinder zurückführen“ schrieb er 1904. Mit seiner Kunst gilt Cézanne als Wegbereiter der Moderne insbesondere des Kubismus. In der Nacht zum 23. Oktober 1906 starb er 67-jährig in Aix-en-Provence.
Weitere Materialien/Links zum Thema Kunst und Unterricht finden Sie auf "be.schule.at".

  • 1880-1890:

    Diese Webseite hat die 80er Jahre des 19. Jahrhunderts zum Inhalt und wurde im Rahmen eines Projekts des Kurses für Typo-GestalterInnen an der Schule für Gestaltung Bern erstellt. Hier findet sich ein kurzer Überblick über den Impressionismus sowie bedeutender KünstlerInnen jener Zeit. Detailansicht

    demo.sfgb-b.ch

  • Paul Czanne - Wikipedia

    Wikipedia beinhaltet einen recht brauchbaren Eintrag zu Paul Czanne. Darin werden die Stationen seines Lebens, seine Entwicklung, Methode und Bedeutung thematisiert. Weiters finden sich hier Zitate des Künstlers über andere MalerInnen und eine Auswahl seiner Werke. Detailansicht

    de.wikipedia.org

  • Paul Cézanne - Bilddatenbank Artchive

    Eine umfassende Sammlung der Bilder des französischen Künstlers beherbergt Mark Harden´s Bilddatenbank Artchive. Die Datenbank gliedert sich in die Kategorien "Early paintings", "Landscapes", "Bathers", "Portraits", "Still Lifes". Detailansicht

    artchive.com

  • Paul Czanne – ein Leben für Licht und Farbe

    "Ein flirrender Sommertag, mitten im schattigen Garten steht Czannes Atelier. Alles wirkt so, als hätte der Maler es gerade erst verlassen, vielleicht um draußen in freier Natur die Staffelei aufzustellen und zu malen...". WAS IST WAS liefert online eine kurze Biografie zu Paul Czanne. Detailansicht

    wasistwas.de

  • Atelier Cézanne - Aix en Provence - Frankreich

    Diese Site stellt das in Aix en Provence gelegene Atelier des französischen Malers Paul Cézanne (1839-1906) vor. Weiters werden seine dort entstandenen Werke und das Leben des Künstlers beschrieben. Detailansicht

    atelier-cezanne.com

  • Impressionismus - Geschichte und Merkmale

    Thomas Seilnacht, Kunst- und Chemielehrer aus Deutschland beschreibt auf seiner Site kurz den Impressionismus und geht in diesem Zusammenhang auch näher auf Claude Monet, Paul Czanne und Vincent van Gogh ein. Detailansicht

    seilnacht.com

  • Paul Cézanne - Wikimedia Commons Bilddatenbank

    Wikimedia Commons ist eine freie Mediendatenbank, zu der jede/r UserIn beitragen kann. Lizensiert unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Genaue Lizenzbedingungen jeder einzelnen Mediendatei finden Sie auf der jeweiligen Beschreibungsseite. Rund 250 Fotos zu Paul Cézanne. Detailansicht

    commons.wikimedia.org

  • Cézanne, Paul: Über die Kunst. Gespräche mit Gasquet

    Der Text zu Paul Czanne ist einem Buch von Joachim Gasquet entnommen. Darin hat Gasquet nach Czannes Tod (1906) aus seinen Erinnerungen und Notizen fingierte Gespräche zusammengefasst. Nachempfunden den Gesprächen, die der Literat ab 1896 mit Paul Czanne in Aix-en-Provence geführt hatte. Detailansicht

    kunstzitate.de

  • Die Wege von Czanne - interaktive Animation auf arte

    Auf der Site des Kultursenders arte finden Sie eine interaktive Animation, die zu den Motiven Paul Czannes in der freien Natur führt. Flash-Plugin wird benötigt. Detailansicht

    archives.arte-tv.com

  • Paul Czanne & Camille Pissarro - 1865-1885

    Unter dem Titel „Pioneering Modern Painting“ zeigte das Museum of Modern Art zwei Meister der frühen Moderne: Czanne und Pissarro. Die Ausstellung untersuchte die Beziehung zwischen der Kunst von Paul Czanne (1839-1906) und Camille Pissarro (1830-1903) während der ersten beiden Dekaden ihrer Künstlerkarrieren. Detailansicht

    moma.org

  • Zum Impressionismus

    Uli Schuster (Luitpold-Gymnasium München) hat eine Infoseite rund um den Impressionismus online gestellt. Er geht dabei u.a. auf den Pleinairismus ein, stellt die Frage: "Woran erkennt man den Impressionismus?", gibt Hinweise zum Farbauftrag und thematisiert den Kunstbegriff nach dem Impressionismus. Detailansicht

    kusem.de

  • cézanne-2006: Site zum 100. Todestag von Paul Czanne

    Anlässlich des 100. Todestages Paul Cézannes rief man in seinem Geburts- und Sterbeort Aix en Provence das Cézanne-Jahr aus. Aix verwandelte sich in eine Art Themenpark. Die Höhepunkte des Cézanne-Jahres sind auf der Site www.cezanne-2006.com nachzulesen. Detailansicht

    cezanne-2006.com

  • Arbeiter-Zeitung 1989: 150. Geburtstag des Malers Paul Cézanne

    Am 20.1.1989 erschien unter dem Titel "Der Beginn der Moderne" ein mehrseitiger Artikel zum 150. Geburtstag des Malers Paul Cezanne. Dazu finden Sie auch Stellungnahmen österreichischer Künstler zur Bedeutung Czannes. Detailansicht

    arbeiter-zeitung.at

  • Cézanne - Merkblatt

    Paul Cézanne gilt als „Stammvater“ der modernen Kunst. Die drei Seiten im Word-Format (640kb) sind Teil der Kunstmaterialien des Gymnasiums Wittstock in Brandenburg. Detailansicht

    gymwk.de

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
16.10.2006
Link
https://www.schule.at/portale/bildnerische-erziehung/detail/cezanne-paul.html
Typ der Lernressource
Anderer Typ
Kostenpflichtig
nein