Guerrilla Girls - mit Gorillamasken für die Gleichberechtigung

Die Guerrilla Girls - eine Künstlerinnengruppe aus New York - machen seit 1985 in öffentlichen Auftritten sowie mit Plakat- und Postkartenaktionen auf den Ausschluss von Frauen und Minderheiten aus dem Kunstbetrieb aufmerksam.

Die Mitglieder tragen bei ihren Aktionen Gorillamasken und wahren dadurch ihre Identität. Als Pseudonyme dienen Namen bereits verstorbener Künstlerinnen (z. B. Frida Kahlo, Eva Hesse, Paula Modersohn-Becker, Käthe Kollwitz, Gertrude Stein, Georgia O’Keeffe). Hier finden Sie das Video einer spannenden Präsentation der Guerrilla Girls in der Tate Gallery/London aus dem Jahr 2006 (ca. 70 min./englischsprachig).

channel.tate.org.uk

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Stichwörter
Guerrilla Girls, gorilla, gorrillia
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
05.06.2009
Link
https://www.schule.at/portale/bildnerische-erziehung/detail/guerrilla-girls-mit-gorillamasken-fuer-die-gleichberechtigung.html
Kostenpflichtig
nein