ePilot: Tatort Teich – Wie ist die Kaulquappe zu Tode gekommen?

Es ist heiß und Naturbeobachtung am kühlen Nass ist gut möglich. Also ab zu den Fröschen!
Zur virtuellen Einstimmung ein spannendes Detektivspiel um eine tote Kaulquappe, ein Film über Froschlurche und eine dokumentierte Beobachtung der Metamorphose von der Kaulquappe zum Frosch.

Infos zum Linktipp

Unterrichtsthemen: Ökologie und Umwelt, Amphibien

Der Link „Tatort Kaulquappe“ bringt uns inmitten eines Lernspiels, in dem wir herausfinden müssen, warum eine Kaulquappe gestorben ist. Zuerst wird der Tatort inspiziert und Beweise werden gesichert. Mit dem Polizeischiff werden dann die Beweisstücke in Präsidium gebracht und dort ausgewertet. Die Verdächtigen werden anschließend inhaftiert und bei dem Beweis der Unschuld freigelassen. Dazu werden gerichtsmedizinische Akten, Röntgenbilder, Emails, Besprechungsprotokolle und ähnliches zu Rate gezogen. Am Schluss sollte der Täter als einziges übrig bleiben und überführt sein. Ein sehr cooles Spiel!

Von dieser Seite führt auch ein Link zu der Sendung “Über-Leben in zwei Welten – Froschlurche”, der online angeschaut werden kann oder auch schon im Vorhinein herunter geladen werden kann.

Eine Studierende der KPH Wien/Krems hat für eine Lehrveranstaltung, in der eine Naturbeobachtung durchgeführt werden musste, eine Ausnahmegenehmigung zur Kaulquappenaufzucht erwirkt.
Die Dokumentation dieser Beobachtung mit Bildern und Filmchen der sich verwandelnden Frösche, findet man unter dem Link „Metamorphose“. Besonders interessant ist hier das PDF mit der Genehmigung der Durchführung!!

Link zum Angebot

Idee zum Unterrichtseinsatz

Die Entwicklung der Kaulquappen zum Frosch ist eine unglaublich spannende Verwandlung, an der viele biologische Prinzipien gezeigt und erforscht werden können.
Da die Beobachtung dieses Prozesses wegen naturschutzrechtlicher Bestimmungen im Klassenraum untersagt sind, ist es sinnvoll und wichtig sich die Entwicklungsstadien der Froschlurche an einem Gewässer anzusehen.
Rund um die Exkursion sind die vorgestellten Materialien gut einzusetzen.

Fazit

Alle heimischen Amphibien stehen auf der roten Liste, daher ist es extrem wichtig diesen Aspekt den SchülerInnen klar und deutlich zu vermitteln. Kaulquappen dürfen ohne Ausnahmebewilligung auf keinen Fall gehalten werden.
Kurzzeitig entnommene Amphibien sollen nicht in andere Gewässer überführt werden, da hier bei diesen schon gefährdeten Tieren Krankheiten weiter verbreitet werden können.

„Raus an den das nächste Feuchtbiotop, um durch eigenes Erforschen und Erleben das Wissen über Frösche nachhaltig zu festigen! Bei Arten zu denen man einen persönlichen Bezug hat schützt man auch gerne!“

Viel Spaß beim Unterrichten wünscht
Deine/Ihre ePilotin Veronika Kunnert-Wernhart.

Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
24.06.2013
Link
https://www.schule.at/portale/biologie-und-umweltkunde/detail/epilot-tatort-teich-wie-ist-die-kaulquappe-zu-tode-gekommen.html
Typ der Lernressource
Spiel
Interaktive Übung
Kostenpflichtig
nein