Flammenfärbung

CC SA Didaktische.Medien
CC SA Didaktische.Medien

Mit Hilfe der Flammenfärbung können einige Kationen identifiziert werden. In diesem Lernpaket werden charakteristische Flammenfarben gezeigt und ihre Entstehung mit Hilfe von Elektronenübergängen gezeigt.

  • In diesem Lernpaket wirst du erfahren, welche Flammenfarben durch verschiedene Salze hervorgerufen und wie sie mit Hilfe des Bohr'schen Atommodells erklärt werden können.

    Eure Lehrerkraft wird euch sagen, ob ihr den Versuch selbst durchführen sollt.


Versuch

  • Öffne den Link "Versuch zur Flammenfärbung" und lies die Anleitung durch.
  • Führe den Versuch durch oder schau dir das Ergebnis in der Animation an.
  • Notiere, welche Farben bei den jeweiligen Salzen entstanden sind.
  • Im Video siehst du noch weitere Beispiele. Diese charakteristischen Flammenfarben verwendet man, um das Kation in unbekannten Verbindungen zu identifizieren. Achtung, welche Ladung muss das Lithium-Ion haben? Überlege mit Hilfe des Periodensystems!

Wie entstehen nun diese Farben?

Lies die "Erklärung zur Flammenfärbung" und schreibe in eigenen Worten ins Heft, wieso Licht ausgesendet wird. Du findest bei diesem Link auch noch weitere Fotos.


Wieso entstehen unterschiedliche Flammenfarben?

Du weißt aus dem Physikunterricht, dass man Licht mit Hilfe eines Prismas in die Spektralfarben zerlegen kann. Dies wird in der "Animation zum Linienspektrum" dargestellt.

Aber schau dir die Animation noch weiter an, dann erkennst du auch, wieso unterschiedliche Flammenfarben entstehen.

Schreibe die Erklärung dafür in dein Heft! Die dargestellten Spektren mit den einzelnen bunten Linien nennt man Linienspektren (im Gegensatz zu kontinuierlichen Spektren, die alle Spektralfarben enthalten). Da sie durch ausgesendetes (=emittiertes) Licht entstehen, bezeichnet man sie als Emisssionsspektren.


Abschlussübung

Überprüfe nun deine Kenntnisse zur Flammenfärbung!

Fußzeiel Bundesministerium für Bildung Gegestandsportale Education Group

Schnellübersicht

Fächer:

Chemie

Erstellt von:

Susanna Radhofer-Welte

Zeitdauer:

1-2 Einheiten

 

Schulstufe(n)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

Kompetenzen

  • Durchführung eines Experimentes nach Anleitung (falls Schülerversuch geplant ist)
  • Kennenlernen einer einfachen analytischen Methode
  • Erarbeiten des theoretischen Hintergrundes aus Text- und Bildmaterial

Lernziele

Die SchülerInnen 

  • kennen die Methode der Flammenfärbung
  • wissen einige chakteristische Flammenfarben und durch welche Ionen sie hervorgerufen werden
  • können das Zustandekommen unterschiedlicher Flammenfarben durch die Vorgänge in der Elektronenhülle erklären
  • können das Zustandekommen eines Linienspektrums erklären

Anmerkungen

  • Wenn möglich, ist der Einstieg mit dem beschriebenen Schülerexperiment der Videodarstellung vorzuziehen.
  • Voraussetzung sind Kenntnisse des Bohr'schen Atommodells