Die Gefahrenpiktogramme

Gefahrenpiktogramme informieren in leicht verst√§ndlicher Form √ľber die m√∂glichen Gefahren, die bei der Anwendung und Lagerung des Produktes auftreten k√∂nnen. Sie sind auf der Verpackung und dem Etikett von vielen allt√§glichen Produkten zu finden.

Produkte mit Gefahrenpiktogrammen können bei unsachgemäßer Handhabung Schaden verursachen. Daher ist es notwendig, die neuen Gefahrenpiktogramme zu kennen und zur sicheren Anwendung eines Produkts die Anweisungen zu befolgen.

Achten Sie auf die Gefahrenpiktogramme f√ľr Chemikalien

Die Gefahrenpiktogramme sind auf der Spitze stehende Quadrate mit rotem Rahmen und weißem Hintergrund.

Explosiv  GHS 01

Die Stoffe können, auch ohne Beteiligung von Luftsauerstoff, mit
Wärmeentwicklung und unter schneller Entwicklung von Gasen reagieren. Sie explodieren leicht oder verpuffen schnell. Achtung Explosionsgefahr!

Beispiele: Feuerwerkskörper, Munition, Sprengstoff, ...


Entz√ľndbar  GHS 02

Produkte mit diesem Piktogramm entz√ľnden sich leicht. Besondere Vorsicht mit dem Produkt bei Hitze, Feuer oder in der N√§he von offenen Flammen. Bei falscher Lagerung kann es sich auch selbst entz√ľnden.

Beispiele: √§therische √Ėle, Benzine, Grillanz√ľnder, viele Lacke und Lasuren, L√∂sungsmittel, Nagellackentferner, Spititus, Spraydosen, ...


Brandf√∂rdernd  GHS 03

Die Chemikalien k√∂nnen in Ber√ľhrung mit anderen, insbesondere entz√ľndlichen Stoffen mit starker W√§rmeentwicklung reagieren. Kann Br√§nde oder Explosionen verursachen oder verst√§rken. Kann bei falscher Lagerung zu Explosionen f√ľhren.

Beispiele: Bleichmittel, H√§rter f√ľr Kunststoffe, Sauerstoff, Schwimmbadchemikalien, Wasserstoffperoxid, ...


Gase unter Druck  GHS 04

Die Gasflasche weist auf unter Druck stehende Gase hin. Diese k√∂nnen bei falscher Lagerung und starker Erw√§rmung explodieren. Es k√∂nnen auch tiefgek√ľhlt verfl√ľssigte Gase gelagert sein, die K√§lteverbrennungen oder -verletzungen verursachen k√∂nnen.

Beispiele: Gasflaschen (Acetylen, Argon, Butangas, Helium, Kohlensäure, Propangas, Sauerstoff, Stickstoff, ...)


√Ątzend / korrosiv  GHS 05

Gefahr der schweren √Ątzung der Haut oder es k√∂nnen schwere Augensch√§den auftreten. Das Piktogramm weist auch darauf hin, dass die Chemikalien auf Metallen korrosiv sind.

Beispiele: Abflussreiniger, Entkalker f√ľr Kaffeemaschinen, Fugenm√∂rtel, Maschinengeschirrsp√ľlmittel, Schwimmbadchemikalien, konzentrierte Reinigungsmittel (WC-Reiniger usw.), S√§uren und Laugen (Salzs√§ure, Natronlauge, ...), ...


Giftig  GHS 06

Bestimmte Chemikalien k√∂nnen schon in kleinsten Mengen zu lebensgef√§hrdenden Vergiftungen f√ľhren, wenn sie auf die Haut gelangen, verschluckt oder eingeatmet werden.

Beispiele: Arsen, Blausäure, Blei, Chlorgas, Methanol, methanolhaltiger Modellbaukraftstoff, Quecksilber, Zyankali, ...


Gesundheitsgefahr  GHS 07

Das Rufzeichen warnt vor diversen Gesundheitsgefahren. Es können die Haut oder Augen gereizt oder Allergien ausgelöst werden. Die Stoffe können gesundheitsschädlich bei Verschlucken, Hautkontakt oder Einatmen sein.

Beispiele: √§therische √Ėle, epoxidhaltige Spachtelmasse, Fugenm√∂rtel, Geschirrsp√ľlmittel, einige Pestizide, KFZ-K√ľhlfl√ľssigkeiten, Pinselreiniger, Reinigungsmittel, Schwimmbadchemikalien, Terpentinersatz, Universalverd√ľnner, Waschmittel, ...


Ernste Gesundheitsgefahr  GHS 08

Dieses Piktogramm weist auf Gefahren von möglichen schweren Gesundheitsschäden hin. Das Produkt birgt schwere Gesundheitsrisiken wie z. B. krebserregendes Potential oder schwere Folgen bei Schwangerschaft. Produkte mit diesem Piktogramm mit besonderer Vorsicht benutzen!

Beispiele: √§therische √Ėle, Kraftstoff (Normalbenzin, Superbenzin), Diesel, eingie Pestizide, Heiz√∂l, Lampen√∂l, K√ľhlschmierstoffe, Pinselreiniger, PU-Sch√§ume, Schwimmbadchemikalien, Terpentinersatz, Versiegelung f√ľr Steinb√∂den, ...


Umweltgef√§hrlich  GHS 09

(Sehr) giftig f√ľr Wasserorganismen, eventuell mit langfristiger Wirkung. Produkte mit diesem Piktogramm immer richtig entsorgen und nie in den Hausm√ľll geben oder ins Abwasser sch√ľtten.

Beispiele: √§therische √Ėle, Benzin (Kraftstoff, Feuerzeug-, Fleck-, Waschbenzin), Biozide, Diesel, Heiz√∂l, L√∂sungsmittel, Pinselreiniger, S√§uren und Laugen (konzentriert), Schwimmbadchemikalien, TErpentinersatz, Versiegelung f√ľr Steinb√∂den, ...


Signalwörter

Als Zusatz zu den Gefahrenpiktogrammen finden sich oft die Signalwörter GEFAHR oder ACHTUNG.

  • GEFAHR steht f√ľr ein hohes Gefahrenniveau.
  • ACHTUNG steht f√ľr ein mittleres Gefahrenniveau.
  • KEIN Gefahrenpiktogramm bedeutet geringes Gefahrenniveau.