Bianca

Autor MOEYAERT, Bart

Verlag Hanser 2020

Moeyaert hat 2019 den Astrid Lindgren Memorial Award gewonnen und ist schon länger ein Geheimtipp für niederländische KJL (s. Archiv). Dieses schmale Buch stellt uns Bianca (12) vor, die als schwieriges Kind gilt.

Auf die Mutter reagiert sie eher selten, der getrennt lebende Vater will sie nur mehr alle 14 Tage sehen, alle Sorgen und Aufmerksamkeit gelten dem herzkranken kleinen Bruder Alan.

Bianca ist ein großer Fan der Telenovela „Hier bei uns.“ Als die Hauptdarstellerin Billie mit ihrem Sohn Jazz auf Besuch kommt, ist Bianca hingerissen – ohne es deshalb deutlich zu zeigen. Alan und Jazz verstehen sich prächtig, Bianca aber öffnet sich immer nur für Momente.

Was an dem Buch faszinierend ist? Es zeigt sehr schön, dass Kinder „anders ticken“, dass das, was von Erwachsenen wahrgenommen wird, nicht so einfach ist, wie es scheint. Bianca wird in all ihrer Widersprüchlichkeit dargestellt, die versöhnende Geste bleibt eben Geste und wird nicht von Worten begleitet. Bianca bewegt sich also in einer durchaus komplexen Welt.

Fantasyverwöhnte Leser/innen werden sich ein bisschen schwertun, aber es bleibt doch zu hoffen, dass viele an diesem Buch hängenbleiben, weil es so erfreulich vom Mainstream abweicht.

pp. 131

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
02.03.2020
Link
https://www.schule.at/portale/deutsch/detail/bianca.html
Kostenpflichtig
nein