Sturmland – Die Gesetzgeber

Autor WAHL, Mats

Verlag Hanser 2016

Dies ist der dritte Band der auf fünf Bände angelegten Dystopie.

Im ersten Band verliebt sich Elin (16) in den Feind (s. Archiv), im zweiten (Die Kämpferin) hat sie eine kleine Tochter; beide werden vom Regime in die Festung gebracht, wo man Elin foltert; ihr gelingt aber die Flucht, und auch das politische Szenario ändert sich.

Im dritten Band zieht Elin als Kandidatin für die Partei ihrer Tante Karin durchs Land. Trotz aller Anfeindungen ist sie ungeheuer populär, aber sie weiß nicht wirklich, was für ein Spiel gespielt wird. Mård, der Sohn jener Banditen, die Elin erschossen hat, sinnt auf Rache, aber er ist all den Auseinandersetzungen auch nicht ganz gewachsen.

Elin trifft (mysteriöse) neue Leute, entkommt nur knapp einem Anschlag, lernt die Prinzessin kennen, die ihr rät, niemandem zu trauen; desungeachtet knüpft sie eine Freundschaft zu ihr. Karin, nun Justizministerin, agiert dubios, und die Roboter scheinen ein Eigenleben zu entwickeln.

All das wird routiniert serviert, und der Cliffhanger am Schluss des Buches macht sofort auf den vierten Band neugierig. Wahl setzt hier noch deutlicher auf Technologie, Korruption und verworrene Fäden. Ich selbst melde mich wieder nach der Lektüre von Band 5 – auf den müssen wir noch ein bisschen warten.

pp. 456 | 13/14 Jahre

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
02.07.2018
Link
https://www.schule.at/portale/deutsch/detail/sturmland-die-gesetzgeber.html
Kostenpflichtig
nein