Junge österreichische (Frauen?)literatur

Mehrere junge Österreicherinnen sind in den letzen Jahren mit euphorisch aufgenommenen Romanen aufgefallen. Ob man sie auch der klassischen "Frauenliteratur" zurechen soll, ob es überhaupt "österreichische" Romane sind, soll hier nicht entschieden werden.

  • Cordula Simon

    Die Autorin, aus Graz stammend, wird heuer am Wettlesen um den Bachmann-Preis teilnehmen. Ihr Debütroman "Der potemkinsche Hund" spielt in der Ukraine, wo sie derzeit auch lebt - weil dort Preis- und Stipendiengelder dreimal so lange reichen wie in Österreich. Detailansicht

    www.picus.at

  • Cornelia Travnicek

    Der Debütroman "Chucks" der 1987 gebornenen Autorin aus St. Pölten erregte bei der Kritik einiges Aufsehen. 2012 gewann sie den Publikumspreis beim Bachmann-Wettbewerb. http://www.facebook.com/corneliatravnicek Foto: (c) Hermann Rauschmayr Detailansicht

    Cornelia Travnicek

  • Julya Rabinovich

    Neben zahlreichen Arbeiten für Anthologien hat die in Leningrad geborene Julya Rabinovich bisher 3 Romane veröffentlicht: "Spaltkopf" (2008), "Herznovelle" (2011) und "Die Erdfresserin" (2012). 2009 gewann sie den Rauriser Literaturpreis. In "Die Erdfresserin" beschäftigt sie sich mit dem Schicksal einer osteuropäischen Frau, die versucht, im Westen den Lebensunterhalt für ihre Familie zu verdienen. http://www.facebook.com/julya.rabinowich Foto: (c) privat Detailansicht

    Julya Rabinovich

  • Olga Flor

    Die 1968 geborene Autorin hat bisher vier Romane und mehrere Arbeiten für das Thetare verfasst, die samt und sonders von der Kritik hoch gelobt worden sind. Ihr letzter Roman "Die Königin ist tot" ist 2012 bei Zsolnay erschienen. http://www.facebook.com/olgaflor.literatur Foto: (c) Paul Zsolnay Verlag Detailansicht

    Olga Flor

  • Milena Michiko Flasar

    Die Autorin, Jahrgang 1980, stammt wie Cornelia Travnicek aus St. Pölten und hat bisher 3 Romane veröffentlicht: "Ich nannte ihn Krawatte" (2012), "Okasaan, meine unbekannte Mutter" (1010) und "[Ich bin]" (2008). Detailansicht

    Milena Michiko Flasar

  • Sabine Gruber

    Die derzeit wohl bekannteste Autorin mit Südtiroler Wurzeln lebt in Wien und hat zuletzt den Roman "Stillbach oder die Sehnsucht" veröffentlicht. Detailansicht

    www.sabinegruber.at

  • Sabine Gruber: Stillbach oder die Sehnsucht

    Ein Roman, der sich sehr intensiv mit der historischen Situation Südtirols zwischen Österreich und Italien befasst. Detailansicht

    www.chbeck.de

  • Anna Weidenholzer

    Mit ihrem Roman "Der Winter tut den Fischen gut" hat die oberösterreichische Autorin, geboren 1984, bei Kritik und Publikum viel Lob einheimsen können. Detailansicht

    annaweidenholzer.at

  • Vea Kaiser

    Der absolute Star der neuen österreichischen Literatur hat keine Homepage, stöckelt sich durchs Feuilleton ("was mich glücklich macht, sind Fußball, Stöckelschuhe und Altgriechisch) und bringt angegraute Moderatoren zum Sabbern. Schauen wir mal, wie es weitergeht. Detailansicht

    http://www.kiwi-verlag.de/die-autoren/autor/?id=1534

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
05.03.2013
Link
https://www.schule.at/portale/deutsch/themen/detail/junge-oesterreichische-frauenliteratur.html
Kostenpflichtig
nein