Methoden für eine intersektionale Gewaltprävention

Die hier ausgewählten Methoden thematisieren meist nicht direkt Gewalt, jedoch zielen sie auf eine kritische Beschäftigung mit sozialen Dominanzverhältnissen ab.

Website

Die hier ausgewählten Methoden thematisieren meist nicht direkt Gewalt, jedoch zielen sie auf eine kritische Beschäftigung mit sozialen Dominanzverhältnissen ab. Die Konzentration liegt diejenigen Verhältnisse, die auf die Kategorien Gender, soziale Klasse und Ethnizität zurückgehen und sich entsprechend in Alltagserfahrungen von Jugendlichen widerspiegeln.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Website
Veröffentlicht am
01.07.2001
Link
https://www.schule.at/portale/gender-und-bildung/detail/materialien-methoden-fuer-eine-intersektionale-gewaltpraevention.html?parentuid=109656&cHash=d12a86ef6a74929dcaee7806d16a59c7
Schulstufe
Sekundarstufe I (5. bis 8. Ausbildungsstufe)
Schultyp
Hauptschulen
AHS Unterstufe
Kostenpflichtig
nein