Fußball-WM - Gewinner und Verlierer

Politische Ereignisse überschatten zunehmend sportliche Großereignisse. Recherchieren Sie mit Ihren Schüler_innen Hintergründe zur kommenden Fußball-WM in Brasilien.

Infos zum ePilot-Tipp

Linktipp

Arbeitsblatt 1
Arbeitsblatt 2

Zum WeiterlesenAktionstage Politische Bildung 2014
Unterrichtsthema

Fußball und Politik

Schulstufeab der 6.
TypLernmaterial, Aufgabe, Arbeitsblatt
Digi.Komp

3.3. Suche, Auswahl und Organisation von Information
3.4. Kommunikation und Kooperation

Thema der Unterrichtseinheit ist eine Internetrallye zur WM 2014. Die Fragen der Rallye sind so gestaltet, dass sie mithilfe des Internets schnell gelöst werden können.

Von einfachen Faktenfragen bis hin zur kritischen Beleuchtung der Weltmeisterschaft ist alles dabei. Sofern die Rallye nicht im Vertretungsunterricht eingesetzt wird, können die Fragen auch fachspezifisch angepasst werden.

Um eine ganze Einheit zu gestalten, können unterschiedliche Fragestellungen vertieft werden. Je nach Zeit werden für die Rallye ein bis drei Stunden eingeplant. Die Schüler_innen können arbeitsteilig in Gruppen oder einzeln arbeiten. Es sollte beachtet werden, dass es bei der Rallye nicht darauf ankommt, besonders schnell fertig zu sein, sondern möglichst präzise zu antworten.

Idee zum Unterrichtseinsatz

AB 1 “Anpfiff zum Samba in Fußballschuhen” (ab 6.Schulstufe)
Der erste Fragebogen kann von den Schüler_innen recht schnell beantwortet werden. Dabei geht es um allgemeinere Fragen rund um die Weltmeisterschaft.
Je nach Unterrichtssituation können weitere vertiefende Fragen gestellt werden. So bietet sich die Frage nach dem WM-Ball für eine genauere Untersuchung an. Beispielsweise könnten die Lernenden die Produktionskosten des Balles mit dem durchschnittlichen Arbeitslohn eines Brasilianers vergleichen oder aber das Thema “Kinderarbeit” und die Situation der Ärmsten in Brasilien genauer untersuchen. Das erste Arbeitsblatt kann auch als “Vorrunde” für das zweite gesehen werden.

AB 2 “Coppa del mondo – es ist nicht alles Gold, was glänzt”
Das zweite Arbeitsblatt ist an Schüler_innen ab der 8.Schulstufe gerichtet. Schwierige Fragen können als Fleißaufgabe gestellt oder ganz gestrichen werden.
Innerhalb des zweiten Fragenkatalogs wird stärker problematisiert und so über die bloße Angabe der Fakten hinaus gedacht, recherchiert und verknüpft. Die Beantwortung der Fragen wird den Lernenden dennoch Spaß machen, und sie werden dadurch auch die Schattenseiten einer Weltmeisterschaft kennenlernen. Das zweite Arbeitsblatt stellt somit die eigentliche “Endrunde” dar, denn hier geht es darum, Hintergünde über die WM zu erfahren.

Sie können die Ergebnisse gemeinsam im Unterrichtsgespräch am Whiteboard zusammengetragen. Dabei kann unterschiedlich intensiv auf Themeninhalte (je nach Lernziel) eingegangen werden.

Beim Vergleich im Unterrichtsgespräch sollte darauf geachtet werden, dass die Schülerinnen und Schüler bei der Bewertung ihrer Lösungen ehrlich sind und somit kein “Foul” begehen. Nur dann kann am Ende eine Gewinnerin oder ein Gewinner gekürt werden. Selbstverständlich bleibt es der Lehrkraft überlassen, die Antworten einzusammeln und im Sinne eines Tests zu bewerten. Gibt es womöglich gleich zwei Gewinner_innen, dann sollte man in die “Verlängerung” gehen und die entscheidende Frage stellen: Wer wird Fußballweltmeister 2014?


“Die Arbeitsaufgaben beziehen sich teilweise auf die deutsche Nationalmannschaft. Hier können andere Nationen eingesetzt werden. Wenn Sie Schüler_innen mit nichtösterreichischer Herkunft haben, können Sie sie gezielt nach ihren Herkunftsländern suchen lassen (z.B. Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Iran). Eine Liste der teilnehmenden Staaten finden Sie auf http://fifa.to/QAZtUM

Sonnige Grüße! 
Ihr ePilot Philipp Leeb


Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
25.04.2014
Link
https://www.schule.at/portale/gender-und-bildung/epilot/detail/fussball-wm-gewinner-und-verlierer.html
Typ der Lernressource
Lernmaterial
Schulstufe
Sekundarstufe I (5. bis 8. Ausbildungsstufe)
Sekundarstufe II (9. bis 13. Ausbildungsstufe)
Kostenpflichtig
nein