Geschlechtssensibles Vorgehen im Sportunterricht

Reflexive Koedukation im Sportunterricht ist ein grundlegendes Gestaltungsprinzip und soll alle pädagog. Gestaltungen und die Praxis des Sportunterrichts daraufhin durchleuchten, ob sie die bestehenden Geschlechterverhältnisse eher stabilisieren, oder ob sie eine kritische Auseinandersetzung fördern.

Website

Im Folgenden finden sich Grundsätze und Beispiele eines geschlechterbewussten Sportunterrichts.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Website
Veröffentlicht am
19.11.2007
Link
https://www.schule.at/portale/gender-und-bildung/materialien/gendersensible-paedagogik-reflexive-koedukation/grundlagen/detail/geschlechtsspezifisches-vorgehen-im-sportunterricht.html
Kostenpflichtig
nein