Bildungs(miss)erfolge und Berufswahlverhalten bei Jungen/männlichen Jugendlichen in Deutschland

Die Studie von Dr. Jürgen Budde für das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Deutschland vergleicht Schulleistungen und Noten von Jungen und Mädchen in allen Schulformen.

Studie (PDF)

Allgemein sind Jungen in der Schule weniger erfolgreich als Mädchen. Je geringer qualifizierend die Schulform, desto höher der Anteil an Jungen: Ihr Anteil an Hauptschulen beträgt 56%, an Gymnasien 45%. Jungen bleiben häufiger sitzen, etwa jeder 10. bleibt ohne Abschluss.

Mädchen werden bei gleicher Leistung besser benotet: Bei gleichem Interesse zeigen die Leistungen in verschiedenen Fächern geringe Kompetenzdifferenzen. Junge Männer erweisen sich beim Übergang in Studium und Beruf aber oft als erfolgreicher, ergreifen besser bezahlte und karriereorientiertere Berufe.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Studie (PDF)
Veröffentlicht am
10.02.2008
Link
https://www.schule.at/portale/gender-und-bildung/rechtliches-statistik/statistiken/detail/bildungsmisserfolge-von-jungen-und-berufswahlverhalten-bei-jungenmaennlichen-jugendlichen-in-deut.html
Kostenpflichtig
nein