Lateinamerika

Wolfgang Knogler/bilderpool.at
Wolfgang Knogler/bilderpool.at

Vor 60 Jahren nahm sich der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig in der Nacht vom 22. zum 23. Februar 1942 in Petrópolis (bei Rio de Janeiro) das Leben. Wie viele andere Europäer suchte er Zuflucht im lateinamerikanischen Exil wegen rassistischer Verfolgung ....

Wie viele andere Europäer suchte er Zuflucht im lateinamerikanischen Exil wegen rassistischer Verfolgung (Zweig war jüdischer Abstammung), andere wegen ihrer politischen Einstellungen.

Lateinamerika ist ein Subkontinent vieler Widersprüche. Die Unabhängigkeitsbewegungen und –kriege begannen Anfang des 19. Jh., als Afrika erst am Beginn seiner Kolonisierung stand, dauerte aber noch das ganze 19.Jh. Die Sklaverei wurde als letztes Land in Brasilien erst 1888 verboten. Auf den Plantagen (Kaffee, Zuckerrohr) arbeiteten dann zunehmend europäische Einwanderer unter anderem viele auch aus der österreichisch-ungarischen Donaumonarchie. In der Zwischenkriegszeit etablierten sich einige populistische Politiker wie Perón, die ganz offen mit dem Faschismus sympathisierten. Während des 2. Weltkriegs versuchten die USA die oft deutsch- und deutschlandfreundlichen Staaten mit wirtschaftlicher Unterstützung auf ihre Seite zu ziehen und den Kriegseintritt auf Seiten der Alliierten zu erreichen. In der Zeit des Kalten Krieges setzten die Amerikaner den Kampf gegen die reale (z.B. Kuba) oder vermeintliche Ausbreitung des Kommunismus mit Hilfe des Dollarimperialismus fort und scheuten nicht zurück auch direkt in die Politik einzelner Staaten zu intervenieren (z.B. Putsch gegen Allende in Chile) Besonders die 70er Jahre waren geprägt durch zahlreiche Putsche und Militärdiktaturen. Gegenwärtig scheinen sich die Demokratien zu festigen und Länder wie Brasilien erleben einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung.

  • 21.12.2012

    Geht an diesem Tag unsere Welt unter? Detailansicht

    21dezember2012.org

  • Museo Nacional de Colombia (engl. Version)

    Das Nationalmuseum von Columbien bietet einen Ein- und Überblick über Kolumbianische Geschicte und damit einen Teil Lateinamerikanischer Geschichte. Detailansicht

    museonacional.gov.co

  • Zeitenwende: Theorien 2. Maya Kalender 2012

    Wenn man im Jahr 2013 Sündenböcke suchen muss, weil im Dezember 2012 nichts Weltbewegendes passiert ist, dann werden alle auf die im Mittelalter in Mittelamerika ausgerotteten Maya zeigen. Das scheint zwar logisch, ist aber pures Unrecht... Der Mayakalender funktioniert mit festen “Runden”, mit ... Detailansicht

    bewusstseinserweiterung.blogspot.com

  • Planet Wissen: Die Maya-Kalender

    Zu den herausragenden Leistungen der Maya zählt, dass sie schon sehr früh ein äußerst komplexes System zur Zeitmessung entwickelten. Sie hatten sogar mehrere Systeme, denn es gab gleich drei Maya-Kalender. Auch wenn die Maya heute als untereinander verfeindet gelten, haben sich alle an den gleic ... Detailansicht

    planet-wissen.de

  • Maya-Kalender das tägliches Tzolkin Datum berechnen

    Der Tzolkin Kalender besteht aus - 13 Tönen und - 20 Sonnenzeichen Mit jedem Tag werden sowohl die 13 Töne als auch die 20 Sonnenzeichen durchschritten, die sich so auf 260 Kombinationen summieren. Es vergehen also 260 Tage, bevor ein gleich benannter Tag wiederkehrt. Die Maya hatten vie ... Detailansicht

    mayakalender.net

  • Kompetenzwiki Lateinamerika

    Das Kompetenzwiki Lateinamerika ist eine Enzyklopädie zur Lateinamerikanistik. Darunter verstehen wir neben der akademisch-wissenschaftlichen auch die kulturelle, künstlerische und soziale Beschäftigung mit Lateinamerika. Detailansicht

    wiki.lateinamerika-studien.at

  • Geschichte Lateinamerikas: virtuelles Geschichtsheft für den Unterricht am städtischen Louise-Schroe

    Kapitel: Lateinamerika vor Kolumbus Spanier und Portugiesen in Lateinamerika Abschaffung der Sklaverei Geschichte Chiles seit der Unabhängigkeit Geschichte Argentiniens seit 1821 Geschichte Kubas Geschichte Mexikos Der Bau des Panamakanals Nicaragua Der "Hinterhof" der USA - Dolla ... Detailansicht

    lsg.musin.de

  • Länder Lateinamerikas und der Karibik

    Geschichte und politische Systeme Mag. Daniela Ingruber und Bastian Oppl Institut für Geschichte der Universität Wien Ebenso wie beim Kontinent Afrika wird im Falle Lateinamerikas gerne von einem Kontinent in seiner Gesamtheit gesprochen, ohne zwischen den einzelnen Ländern und deren vielsc ... Detailansicht

    lateinamerika-studien.at

  • Rio de Janeiro - alte Stadtansicht - Alte Stadtansicht von Rio de Janeiro im Paco Imperial

    Brasilien 1889 - 1985

    Brasilien 1889 - 1985 Von der Ersten Republik bis zum Ende der Militärdiktatur Dr. Ursula Prutsch Institut für Geschichte der Universität Wien Detailansicht

    lateinamerika-studien.at

  • Ein Portal zur Archäologie Mittelamerikas

    Wer einen guten Überblick über die mittelamerikanischen Hochkulturen haben will, ist auf dieser englisch- (und spanisch-)srachigen Seite richtig. Detailansicht

    mesoweb.com

  • Palenque - Interaktive Karte

    Diese Interaktive Karte bietet einen Rundgang durch Palenque. Detailansicht

    mayaruins.com

  • Die Kubanische Revolution.

    Redaktionell bearbeitet vom LASON-Projektteam Österreichisches Lateinamerika-Institut Dies ist ein Lernpfad zum Thema "Kubanische Revolution". Die Inhalte sind den folgenden drei Lerneinheiten entnommen: Länder Lateinamerikas und der Karibik: Geschichte und polititsche Systeme (Modul ... Detailansicht

    lateinamerika-studien.at

  • Brasilia Nationalkongress - Nationalkongress (Legislative), das Wahrzeichen der Stadt Brasilia;  Architekten von Brasilia: Lucio Costa u. Oscar Niemeyer

    Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert

    Ein historischer Überblick a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer Institut für Geschichte der Universität Wien Hauptkapitel 1 Las Americas im Vergleich das "lange" 19. Jahrhundert [PDF-Version] 2 Die "Zweite Conquista" - Lateinamerika und seine Commodities [PDF-Vers ... Detailansicht

    lateinamerika-studien.at

  • Final Frontier: Gastkommentar: Der wahre Mayakalender

    "Ein Datum der nahen Zukunft hat es Esoterikern, selbsternannten Para- und Pseudowissenschaftlern besonders angetan: der 22. Dezember 2012. Von diesen Leuten wird behauptet, dies sei das “Enddatum” des Mayakalenders, an welchem die Welt wie wir sie kennen, untergehen oder zum ... Detailansicht

    final-frontier.ch

  • Museo Nacional de Antropología - Das Nationalmuseum Mexico City

    Das "Museo Nacional de Antropología" ist Lateinamerikas größtes Museum. Es zeigt die Kultur und Geschichte von Mexikos Ureinwohnern. Detailansicht

    mna.inah.gob.mx

  • Indianer-Welt

    Der amerikanische Kontinent war schon lange bevor die Europäer ihre Aufmerksamkeit darauf lenkten, bewohnt. Unzählige Kulturen entwickelten sich, dehnten sich eventuell aus und verschwanden auch wieder, um neuen Kulturen Platz zu machen. Ich möchte auf diesen Seiten ihre Geschichte erzählen. Hie ... Detailansicht

    indianer-welt.de

  • Der Spanisch-Amerikanische Krieg 1898

    Der Spanisch-Amerikanische Krieg war für Lateinamerika und für das Mutterland Spanien ein Wendepunkt in deren Geschichte. Und in den USA wurden die "Rough Riders" und ihr Anführer Theodore Roosevelt zum Mythos! Diese Seite der Library of Congress gibt hervorragend Einblick in das damalige Ges ... Detailansicht

    loc.gov

  • Wikipedia: Maya-Kalender

    Der Maya-Kalender ist als Astronomischer Kalender das historische Kalendersystem der Maya. Es ist der am weitesten entwickelte Kalender der mesoamerikanischen Ureinwohner. Besondere Aufmerksamkeit wird heutzutage in esoterischen Kreisen dem 21. bzw. 23. Dezember 2012 gewidmet. Man will hier ein ... Detailansicht

    de.wikipedia.org

  • Indianerwelt

    Die Geschichte der Indianer Nord-, Mittel-, und Südamerikas. Detailansicht

    indianer-welt.de

  • Colonial Slavery

    Powerpointpräsentation v. Dr. Ursula Prutsch Institut für Geschichte der Universität Wien zum Thema Sklaverei in Amerika den LehrerInnen zur Verfügung gestell am Seminar "Lateinamerika: regionale und thematische Fallstudien" vom 9-11.1.12 Detailansicht

    dl.dropbox.com

  • Lateinamerika

    Powerpointpräsentation von Martin Coy (Unv. Innsbruck) zum Thema Geografie und Geschichte Lateinamerikas; den LehrerInnen zur Verfügung gestellt am Seminar "Lateinamerika: regionale und thematische Fallstudien" vom 9-11.1.12 Detailansicht

    dl.dropbox.com

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
20.01.2012
Link
https://www.schule.at/portale/geschichte/themen/detail/lateinamerika.html
Typ der Lernressource
Anderer Typ
Kostenpflichtig
nein