Sortieren nach

  • 2005 Euroclassica Dubrovnik: Einige Gedanken zur Leistungsbeurteilung

    Koll. Mag. Alfred Reitermayer, Mitglied des Exekutivkomitees der Euroclassica, berichtet nach dessen Treffen vom 11.-13.11.2005 in Graz vom Stand des European Curriculums. ACHTUNG: 1,8 MB! Detailansicht

    eduhi.at

  • AHS Lehrplan 1989 - Latein Oberstufe

    Lehrpläne aus 1989 (auslaufend noch für 8. Klasse 2006/07):
    ACHTUNG, das sind die auslaufenden alten Lehrpläne !!!
    Es gilt bereits der allgemeine Teil des Lehrplans 2004, nur der Fachlehrplan für 8. Klasse 2006/07 ist noch der alte! Detailansicht

    bmukk.gv.at

  • AHS Lehrplan 2000 - Unterstufe

    Am 11. Mai 2000 wurde der (neue) AHS-Lehrplan im Bundesgesetzblatt kundgemacht (BGBl. II Nr. 133/2000). Detailansicht

    bmukk.gv.at

  • AHS Lehrplan 2004 - Oberstufe

    Lehrpläne vom 8.7.2004 (aufsteigend ab 2004/05) Detailansicht

    bmukk.gv.at

  • Bayern: Lehrpläne

    Die Lehrpläne des bayerischen Gymnasiums finden sich auf der Homepage des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung in München. Detailansicht

    isb.bayern.de

  • CONSENSUS - Leistungsbeurteilung in Latein und Griechisch ab 2006

    Das am 19.5.2006 endredigierte Dokument (13 DINA4-Seiten) enthält eine umfassende österreichweite Empfehlung zur Leistungsbeurteilung in den Fächern Latein und Griechisch. Detailansicht

  • EUROCLASSICA Newsletter 2010: Erste Details zum Europäischen Zertifikat für Classics/Vestibulum

    Der umfangreiche Newsletter 2010 liegt vor. Er gibt einen gut strukturierten Überblick über die vielfältigen Aktionen und Vorhaben des europaweiten Verbandes der Klassischen Philologen. Derzeitiger Präsident: Mag. Alfred Reitermayer Detailansicht

    eduhi.at

  • European Curriculum for Latin

    The full version of the European Curriculum for Latin as approved at the EUROCLASSICA conference in St. Petersburg, on 22 September 2007, is now available. The links below lead the standards for the four levels provided for by the Curriculum.Website ECCL Detailansicht

    eduhi.at

  • Jahrespläne für den neuen Lehrplan im Gymnasium

    Sie finden auf der Webseite der ÖPU Niederösterreich Jahresplanungen nach dem NEUEN LEHRPLAN für alle Klassen. Hinweis: die 8. Klassen des Schuljahres 2007/08 sind die letzten Klassen, die nach dem alten Lehrplan unterrichtet werden. Detailansicht

    oepu-noe.at

  • Lehrplan für Südtirol (Biennium)

    Bildungsauftrag, Bildungsziele zu den Arbeitsbereichen, Lernzielkontrolle (insgesamt 13 DINA4-Seiten). Detailansicht

    eduhi.at

  • Lehrplan für Südtirol (Triennium)

    Vorbemerkungen, Bildungsauftrag (44 DINA4-Seiten). Detailansicht

    eduhi.at

  • Lehrplan Latein NEU Oberstufe des Gymnasiums ab 2004

    Lehrplan Oberstufe NEU 2004 im RIS. Detailansicht

    Lehrplan Latein NEU Oberstufe des Gymnasiums ab 2004 (RIS)

  • Lehrplan Latein NEU Unterstufe des Gymnasiums ab 2000

    Der Link bietet den fachspezifischen Teil für Latein (Word-Dokument), der Zusatzlink den allgemeinen Teil in der Fassung 2000 (d.h. ohne spezifische Aussagen für die Oberstufe).
    Der Lehrplan für die dritten Klassen gilt ab 1. September 2002, der Lehrplan für die vierten Klassen ab 1. September ... Detailansicht

    Lehrplan Latein NEU Unterstufe des Gymnasiums ab 2000

  • Leistungsbeurteilung in Latein

    Auf einer DINA4-Seite ist die dem neuen Lehrplan 2000 entsprechende Leistungsbeurteilung in Latein im Stiftsgymnasium Wilhering zusammengefasst (Stand 2001). Detailansicht

    eduhi.at

  • Leistungserhebung in Schularbeiten: 15 Goldene Regeln von Friedrich Maier

    Die von Friedrich Maier sehr gründlich und gut überlegt formulierten Regeln haben auch einen Einfluss auf den neuen Lehrplan für die Oberstufe. Detailansicht

    eduhi.at

  • Neue semestrierte Lehrpläne ab 2017/18

    Ab 1. September 2017 treten die neuen semestrierten kompetenzorientierten Lehrpläne mit der 5. und 6. Klasse aufsteigend in Kraft. Detailansicht

    Semestrierte Lehrpläne ab 2017/18 (RIS)

  • Positivkorrektur von Schularbeiten

    Im Circulare 4/2004, S. 8f. vom November 2004 stellt Wilhelmine Widhalm-Kupferschmidt das Modell der Positivkorrektur eingehend vor. Detailansicht