2003-12 Mythos als Sprache der Seele: Die wunderbare Geburt des göttlichen Kindes

In dieser Welt einen Platz für die Geburt des göttlichen Kindes zu finden, ist eine mühsame Aufgabe, wie in der heiligen Schrift berichtet wird . In den volkstümlichen Krippenspielen und –liedern wurde die erfolglose Herbergssuche der Eltern des christlichen Heilands noch vielfältig angereichert ...

eduhi.at

In dieser Welt einen Platz für die Geburt des göttlichen Kindes zu finden, ist eine mühsame Aufgabe, wie in der heiligen Schrift berichtet wird . In den volkstümlichen Krippenspielen und –liedern wurde die erfolglose Herbergssuche der Eltern des christlichen Heilands noch vielfältig angereichert und ausgeschmückt. Die besondere Geburt gehört zum Helden, wie Mythen und Märchen aus aller Welt bezeugen. Das Leben des Helden ist vom ersten Augenblick an schon außergewöhnlich und bedroht. Auch in den Mythen der Antike gibt es entsprechende Beispiele. Besonders Apollons Geburt weist markante Ähnlichkeiten zu unserer christlichen Erzählung auf. Die Unterschiede in den beiden Berichten wiederum geben uns Aufschluß auf das Besondere der Geburt Christi und lassen uns das Spezifische des Christentums besser begreifen.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
28.12.2003
Link
https://www.schule.at/portale/latein/europa-nostra/mythos-als-sprache-der-seele/detail/2003-12-mythos-als-sprache-der-seele-die-wunderbare-geburt-des-goettlichen-kindes.html
Kostenpflichtig
nein