BÜCHERVERLUSTE in der Spätantike

Die Bücherverluste in der Spätantike (der Epoche zwischen ca. 300 und 600 n. Chr.) sind eine unwiederbringliche Einbuße für das kulturelle Erbe der klassischen Antike. – Wikipedia – Artikel des Tages – 24.10.2007

de.wikipedia.org

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
de.wikipedia.org
Veröffentlicht am
25.10.2007
Link
https://www.schule.at/portale/latein/unterricht/archaeologie/detail/buecherverluste-in-der-spaetantike.html
Kostenpflichtig
nein