Sortieren nach


  • Enns: Museum Lauriacum

    Die Homepage des Museum Lauriacum in Enns. Es gibt hier auch einen Online-Führer durch die Sammlung der Steindenkmäler in der Römerabteilung mit Links zur wissenschaftlichen Dokumentation der Grabdenkmäler, Inschriften und Altäre in der Online-Datenbank www.ubi-erat-lupa.org. Detailansicht

    museum-lauriacum.at

  • Enns/ Lauriacum: Basilika St. Laurenz

    Diese sehr schön gestaltete Homepage der Pfarre St. Laurenz bietet neben einigen schönen Bildern und einem Kirchenrundgang auch einen Überblick über die Geschichte der Basilika. Detailansicht

    stlaurenz.com

  • Entführung Europas

    Ein schöner venezisanischer Holzschnitt, der mehrere Phasen der Entführung zeigt. Detailansicht

    eduhi.at

  • Epigraphik

    Das Dokument gibt eine kompakte Einführung in die Typologie und Übersetzung römischer Inschriften. Detailansicht

    edugroup.at

  • Epistula Romana - Nuntii e media parte orbis terrarum in Noricum, ultimam provinciam, perlati.

    Brief von Roland Fibich aus Rom von Mag. Christa Twaroch, Wien, Bundesrealgymnasium XVIII, ins Lateinische übersetzt. Wie ist Roland Fibich wohl zu belehren?
    Quelle: Online-Magazin "Autotouring" des ÖAMTC (!). Um den Beitrag zu finden bitte nach unten scrollen. Im rechten Eck unten findet sich ... Detailansicht

    eduhi.at

  • Erasmus von Rotterdam: Apophthegmata

    Das Dokument (5 DINA4-Seiten) enthält eine Auswahl der Sprüche mit kurzer Kommentierung. Themen: 1. Cives mundi sumus omnes, 2. Ich bin frei und von niemand und nichts abhängig, 3. Unfähige Politiker - Zu wenig engagierte Bürger, 4. Jugendlicher Überschwang und Erfahrung des Alters, 5. Diverses. Detailansicht

    eduhi.at

  • Erasmus von Rotterdam: Apophthegmata - eine Auswahl

    Vorliegende Auswahl (5 DINA4-Seiten) stützt sich u.a. auf die Ausgabe "Cives mundi omnes sumus" im C.C.Buchner-Verlag, die zur Ausweitung des Themas empfohlen wird.
    Der Zusatzlink bietet das Bild "Schule von Athen" von Raffael als Zusatzmaterial zu III Sokrates 89 (Seite 5 des Skriptums). Detailansicht

    eduhi.at

  • Erotische Kurzepigramme

    Dr. Günther E. Thüry hat beim Seminar am PI OÖ "Sexualität in der Antike" (9.4.03) bei seinem begeisternden Vortrag auch die im Dokument enthaltenen erotischen Kurzepigramme präsentiert (1 DINA4-Seite). Detailansicht

    eduhi.at

  • Eugippius-Schularbeit

    Basisvokabular: Ludus. Detailansicht

    eduhi.at

  • Eugipp Schularbeit

    Schularbeitenstelle zu Eugipp. Detailansicht

    eduhi.at

  • Fabeln des Phädrus

    Auf der Homepage des Gymnasium Laurentianum findet sich im Lateinbereich diese Aufbereitung des Themas. Die Texte sind allerdings nicht kommentiert. Detailansicht

    laurentianum.waf-online.de

  • Fabeln – Linksammlung

    Ein Projekt der Klasse 9a der Bischöflichen Marienschule Mönchengladbach, Lehrer: Walfried Schubert Detailansicht

    prolatein.de

  • Fabulae: Märchen auf Latein

    Schneewittchen, Hans im Glück, Froschkönig, Bremer Stadtmusikanten, Hänsel und Gretel, Rotkäppchen, Wolf und die sieben Geißlein ... mit Illustrationen. Klicken Sie im Rahmen links auf "Fabulae". Detailansicht

    latein-pagina.de

  • Fachdidaktik Latein - PI Linz - Nachlese zum Seminar am 15.11.2006

    Fachdidaktik Latein - Referentin: Dr. Uta Schaden (15. November 2006):
    Eine Zusammenstellung von (oftmals spielerischen) Übungsformen zu den Lernbereichen Wortschatz, Formenlehre, Syntax, Lesen, Sprechen, Interpretieren, Kulturwissen und Sprachentwicklung. - Word-Dokument. Dankenswerterweise vo ... Detailansicht

    eduhi.at

  • Felix 1,11: De asino et bove fabula

    Diese Weihnachtsgeschichte ist zur Verwendung nach Felix 11 gestaltet. Detailansicht

    eduhi.at

  • Felix 52-56: Erziehung und Bildung im Mittelalter (Aufgabenstellung mittels Linkliste)

    Das Material stellt eine Linkliste zur inhaltliche Erweiterung der Felixlektionen 52-56 (Erziehung und Bildung) dar. Die Datei wurde beim Seminar "Internetdidaktik: Html und Linklisten" am PI OÖ vom 10.12.2003 erstellt. Die restlichen Unterlagen finden Sie mit dem Suchbegriff "Linz10.12.03". Detailansicht

    Erziehung und Bildung im Mittelalter

  • Florian, Heiliger und Märtyrer

    Die Legende ist in 2 Fassungen aus dem 8. / 9. Jhdt überliefert. Wesentliche Teile davon stammen aus der Passio des Bischofs Irenäus in Sirmium (Save). Doch wird ein älterer Kern dieser Florianus-Legende in seiner Aussage durch das Martyrologium Hieronymianum bestätigt... Detailansicht

  • Florian 2004 - entflammt

    Ein Kulturprojekt zum 1700. Todestag des Hl. Florian. Homepage zum Florian-Jahr 2004 in Oberösterreich. Detailansicht

    florian2004.at

  • Florian - Patron der Feuerwehr - Linkliste

    Linkliste zum Leben des hl. Florian, besonders anhand des Florian-Portals in Lorch, Basilika Lorch, abschließend Florian als Feuerwehrpatron. Die Datei wurde beim Seminar "Internetdidaktik: Html und Linklisten" am PI OÖ vom 10.12.2003 erstellt. Detailansicht

    edugroup.at

  • Florian-Tor in der Basilika St. Laurenz: Porta S. Floriani

    Das Dokument bietet neben einem Photo des berühmten Tores auch eine Erklärung des Bilderzyklus. Ideal als Vorbereitung für eine Exkursion nach Enns.
    Die Links unten verweisen auf Photos! Detailansicht

    eduhi.at

  • Folgen des Reichtums

    Zusatzmaterial zu Latein Lektüre aktiv, Worte und Taten, S. 33. Detailansicht

    eduhi.at

  • Fortleben der Kelten

    Internetrecherche zum Fortleben der Kultur der Kelten in Österreich. Detailansicht

    eduhi.at

  • Franz Jägerstätter – Apostolisches Schreiben zu Seligsprechung

    Apostolisches Schreiben zu Seligsprechung in lateinischer Sprache. Detailansicht

    dioezese-linz.at

  • Franz Rieger (1923-2005): Feldwege. Roman (1976) - Über die Confessiones des Augustinus

    Der Bauer Fuchs entdeckt ein Buch und liest es ganz genau. Da erzählte jemand, ein Mann, sein Leben. Fuchs sagte den Namen des Mannes, Augustinus, oft laut vor sich hin, auch den deutschen Titel, Bekenntnisse, den lateinischen, Confessiones, hatte er, um sich ihn zu merken, öfters nachlesen müss ... Detailansicht

    de.wikipedia.org

  • Gaarder, Jostein: Das Leben ist kurz. Vita Brevis - Jugendbuch über Augustinus

    Was ist das für ein Brief, den Jostein Gaarder in einem Antiquariat in Buenos Aires entdeckt? Eine Fälschung? Oder eine Enthüllung? Wahr ist, dass der berühmte Kirchenvater Augustinus, an den der Brief gerichtet ist, viele Jahre lang eine Frau namens Flora liebte - und sich dann plötzlich für se ... Detailansicht

    dtvjunior.de