Seminar an der PH OÖ am 14.5.2009 "Flora mythologica: Beiträge zu einem Frühlingsspaziergang durch M

Referent: Mag. Ronald Fehrer (Salzburg)
Der Link bietet das Skriptum zum Seminar (20 DINA4-Seiten)
Mit fast 6000 Pflanzenarten ist Griechenland gemessen an seiner Ausdehnung das pflanzenreichste Land Europas. Vor über 2000 Jahren war dies nicht anders. Der Reichtum an Pflanzen regte die Mythol ...

eduhi.at

Referent: Mag. Ronald Fehrer (Salzburg)

Der Link bietet das Skriptum zum Seminar (20 DINA4-Seiten)

Mit fast 6000 Pflanzenarten ist Griechenland gemessen an seiner Ausdehnung das pflanzenreichste Land Europas. Vor über 2000 Jahren war dies nicht anders. Der Reichtum an Pflanzen regte die Mythologie und Kunst an, förderte eine vielfältige Ernährung und einen regen Umgang mit Heilpflanzen. In der durch Berge und Täler, Steilküsten und Sandstrände geprägten Landschaft entwickelte sich das Geistesleben der Griechen, hier lebten auch ihre Götter und Helden.

Die Mythologie der Griechen hatte weit reichenden Einfluss auf die römische Religion und Kultur. Der Referent wird an Hand eines umfangreichen Skriptums die Verbindung von Biologie und Mythologie darstellen und die Lektüre einschlägiger Texte – vor allem aus den Metamorphosen Ovids – begleiten. Die Teilnehmer erwartet ein spannender Streifzug durch Ovids Metamorphosen abseits der gewohnten Pfade.

Den letzten Teil des Seminars bildet eine geführte Wanderung durch den Botanischen Garten Linz.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Stichwörter
seminarphooe0809, Botanik, biologie, fächerübergreifend, mmm
Anbieter
eduhi.at
Veröffentlicht am
13.05.2009
Link
https://www.schule.at/portale/latein/unterricht/lektuereunterricht/latein-lektuere/thematische-lektuere/detail/seminar-an-der-ph-ooe-am-1452009-flora-mythologica-beitraege-zu-einem-fruehlingsspaziergang-durc.html
Kostenpflichtig
nein