DRACHENBLUT UND EINHORNSTAUB
Begegnung mit dem Mittelalter

Abb.: Drachenkampf des Hl. Georg, Meister S.W. (?), tätig um 1499, Kunstsammlung 12. – 18. Jhdt., Oö. Landesmuseum.

Das Vermittlungsprogramm DRACHENBLUT UND EINHORNSTAUB ist altersgerecht angelegt und lädt spielerisch auf eine gemeinsame Reise ins Mittelalter ein, bei der das Ziel das interaktive Entdecken, Bestaunen und Erforschen dieser vergangenen Zeit ist.

SCHWERPUNKTE DER VERMITTLUNG

Wir begeben uns auf Spurensuche und vergleichen das Mittelalter mit unserer heutigen Zeit. Abgestimmt auf das Alter der Schüler/innen gehen wir dabei folgenden Fragen nach:

  • Welche Geschichten erzählen die Objekte?
  • Wie wurden sie hergestellt und von wem?
  • Was fasziniert uns heute noch am ritterlichen Ideal und wie entwickelten sich Angriffs- und Verteidigungswaffen?
  • Wie war die mittelalterliche Gesellschaft aufgebaut?
  • Wonach strebten die Menschen damals und nach welchen Werten richteten sie ihr Leben aus?
  • Und natürlich: was hat es mit Drachenblut und Einhornstaub auf sich

 

VERMITTLUNGSANGEBOT

Führung 1h oder 1,5h

Führung mit Workshop 2h

  • BILDERWELTEN EINST UND JETZT – Für Schüler/innen von 6-12 Jahren.
  • VON DER STIFTERDARSTELLUNG ZUM SELFIE – Für Schüler Schüler/innen ab 12 Jahren.
  • VEILCHENSCHWANK – Workshop.
  • KANN EIN FLÜGELALTAR FLIEGEN? – Workshop.

Alle Infos zum Vermittlungsprogramm

 

ZUR AUSSTELLUNG

Die Sammlungspräsentation mittelalterlicher Kunst und die Waffensammlung stellen einen wahren Geheimtipp innerhalb der Ausstellungen des Linzer Schlossmuseums dar. Das Vermittlungsprogramm widmet sich den Objekten, der Zeit ihrer Entstehung und den damaligen gesellschaftlichen Verhältnissen.

 

 

 

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
31.03.2020
Link
https://www.schule.at/portale/museumsplattform/detail/drachenblut-und-einhornstaub.html
Kostenpflichtig
nein