Die Artus - Sage reloaded

Wer kennt die Sage um König Artus und die Ritter der Tafelrunde nicht? Eines ist sicher, in der Form, in der sie am 7. Juni im Brucknerhaus Linz gezeigt wurde, hat man sie noch nie gesehen: als Sportical. Ein atemberaubender Mix aus Rockmusik, Freerunning und Erzählung zog 1.200 Schüler in den Bann.

Die Idee zum Sportical hatte Gregor Fabry. In seiner Bachelor-Arbeit an der PH OÖ beschäftigte er sich mit dem Thema "Selbstwirksamkeit". Er überlegte sich, rein theoretisch, wie Schüler Neues lernen können, ohne aktiv lernen zu müssen. Dazu entwickelte er ein Projekt, ursprünglich ebenfalls nur in der Theorie, das selbstwirksames Lernen ermöglichen sollte: Arthur - the Sportical. Seine Betreuer waren so  begeistert davon, dass sie ihm vorschlugen, das Projekt auch tatsächlich umzusetzen.

Arthur – The Sportical


„Mein Hauptfach ist Englisch, mein Zweitfach ist Sport." so Fabry. Musiklehrer war er vor der PH schon. "Und dann habe ich versucht, wie ich das verbinden kann“ erzählt er uns nach der Premiere. Herausgekommen ist ein Sportical über die Sage rund um King Arthur. Das „ist eigentlich die klassische englische Legende, das ist das, was eigentlich in jedem Lehrbuch vorkommt und ich finde sie wahnsinnig spannend, die Sage“ so der zukünftige Englischlehrer. Gemixt mit rockigen Melodien und atemberaubenden Freerunning-Stunts wurde der alte Arthur reloaded. Und die Schüler waren auch begeistert: „Voll cool war’s. Die Sportschau war cool“ meinte Simon aus der ImPulsschule Steyr nach der Performance.

Nach dem Videobeitrag Lust auf Freerunning oder Parkour bekommen? Einfach bei Team Obsession in Linz vorbeischauen.

Unterstützt wurde Gregor Fabry bei der Umsetzung des Projektes unter anderem von der PH OÖ, der Sportunion OÖ und dem Brucknerhaus Linz.

Ihre Meinung