Löffel-Instrument

(cc) Pixabay/peaknext
(cc) Pixabay/peaknext

Sie dachten, der Löffel gehört in die Küche? Dann kennen Sie das Löffelspiel noch nicht. Denn im musikalischen Bereich werden Löffel auch als Instrument verwendet.

Paarweise verwendete Löffel können zu einem Perkussionsinstrument umfunktioniert werden, welches als Begleitung verschiedenster Lieder, meistens in der Volksmusik, gebraucht wird. Früher war es verbreitet, das Löffelspiel als Begleitung zu Gesang und Tanz zu verwenden.
Auch heute haben Sie als Begleitung zum Tanz noch nicht ausgedient.

Spieltechnik
Zwei Löffel werden so gehalten, dass sich die beiden gebogenen Stellen gegenüber liegen und die beiden Löffelbäuche aufeinander liegen. Ringfinger und Daumen halten die beiden Löffel zusammen. Der Zeigefinger zwischen den beiden Stielen hält den nötigen Abstand. Schlägt man nun die Löffel in die andere Hand oder gegen den Oberschenkel, erklingen sie.

Der Klang
Der Klang ist mit dem einer Kastagnette zu vergleichen. Jedoch ist er einerseits abhängig vom jeweiligen Material der Löffel. Es gibt Arten aus Holz oder Metallen, wobei jede Holzart wieder einen eigenen Klang hat. Außerdem spielt die Größe der Löffel eine Rolle. Andererseits ist der Klang von der Spieltechnik abhängig und kann von Spieler zu Spieler variieren.

Testen Sie Ihr Rhythmusgefühl und versuchen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern gemeinsam zu Musizieren. Der Vorteil dabei ist, dass Sie als Material nur Löffel brauchen und nicht zu vergessen ein paar geschickte Hände die damit spielen.

Nähere Informationen finden Sie unter musik-unterricht.de