EU-Mythbusters - Kreativwettbewerb (Frist 30.6.)

Aufgabe: Falschnachrichten, Verschwörungstheorien, Panikmache und Wundermittel, sowie klischeehafte Vorurteile sollen mit Hilfe eines selbst gewählten Mediums (Memes, Zeichnungen, Karikaturen, Comics, Audio, Videos, Texte u.v.m.) auf witzige Art und Weise auf harte Fakten treffen.

Der Dialog zwischen Mythen und Wirklichkeit soll dazu anregen, sich mit den tatsächlichen Abläufen in der EU, aber auch mit ihren Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Einreichen können Jugendliche (bis 25 Jahre) sowie Erwachsene (ab 25 Jahre).

Es ist möglich, analog oder digital zu arbeiten; das Ergebnis kann statisch sein (ein Bild) oder bewegt, interaktiv und dynamisch.

Einreichfrist: 30. Juni 2020

Information/Einreichung: https://eu-mythbusters.eu/