Nationale Minderheiten

JedeR siebte BürgerIn Europas gehört einer autochthonen, nationalen Minderheit an. Insgesamt gibt es über 300 europäische Minderheiten, knapp 10 Prozent benutzen eine Regional- oder Minderheitensprache. In Österreich gibt es sechs anerkannte, autochthone Volksgruppen.

Die gesetzlich anerkannten Volksgruppen in Österreich sind: SlowenInnen (v.a. in Kärnten), Burgenländische KroatInnen (v.a. im Burgenland), TschechInnen, SlowakInnen (v.a. in Wien) sowie Roma und Sinti. Im Volksgruppengesetz aus dem Jahr 1976 wurden spezifische Rechte für Angehörige dieser Gruppen festgelegt.

Auf europäischer Ebene soll der Schutz nationaler Minderheiten durch zwei Abkommen des Europarats, das Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten und die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen, gewährleistet werden.

Dieses Dossier beinhaltet Informationen über die österreichischen Volksgruppen und über Minderheiten in Europa. Ein eigenes Dossier ist den Roma und Sinti gewidmet, sie bilden die größte Minderheit in Europa.

  • Volksgruppen

    Auf der Website des Bundeskanzleramtes finden Sie Informationen über spezifische Rechtsnormen für die österreichischen Volksgruppen, internationale Übereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten und über die Volksgruppenförderung. Detailansicht

    www.bka.gv.at

  • Initiative Minderheiten

    Die Initiative Minderheiten besteht seit 1991 und ist eine nicht-staatliche und nicht-profitorientierte Organisation. Sie führt gesellschafts-, bildungspolitische und kulturelle Projekte durch und versteht sich als Plattform, Netzwerk und Vermittlerin für Minderheiten in Österreich. Detailansicht

    www.minderheiten.at

  • Vereine und Initiativen der österreichischen Volksgruppen

    Im Folgenden finden Sie eine Auflistung einiger Akteurinnen und Akteure in Österreich: Detailansicht

  • Unterrichtsideen

    Online-Datenbank auf der Seite von Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule mit Unterrichtsbeispielen, Stundenbildern und im Unterrichtsalltag umsetzbaren Projektideen. Die Einträge sind nach Thema und Schulstufe durchsuchbar. Detailansicht

    praxisboerse.politik-lernen.at

  • ORF-Minderheitenredaktion

    Der österreichische Rundfunk betreibt Radio- und Fernsehsendungen in Kroatisch, Romani, Slowenisch, Ungarisch, Tschechisch und Slowenisch. Detailansicht

    volksgruppen.orf.at

  • Artikel 7 – unser Recht!

    Ein Film über Kärntner SlowenInnen und die sie unterstützende Solidaritätsbewegung, die sich – in den 1970er-Jahren und später – für die Umsetzung des Minderheitenschutzes einsetzten. Detailansicht

    www.artikel7.at

  • Dauerausstellung des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes

    Ein Teil der Ausstellung ist dem Schicksal der Kärntner SlowenInnen im 2. Weltkrieg gewidmet. Auf der Website findet sich eine Dokumentation der Ereignisse mit zahlreichen ZeitzeugInneninterviews. Detailansicht

    de.doew.braintrust.at

  • Minderheiten(politik)

    Die Wissensstation des Demokratiezentrum Wien mit einer Zeitleiste, verschiedenen Artikeln, einer Linksammlung, Literaturtipps, einer Bildergalerie und einigem mehr. Detailansicht

    www.demokratiezentrum.org

  • Europäisches Zentrum für Minderheitenfragen (ECMI)

    Das im Jahr 1996 gegründete Zentrum betreibt praxisbezogene Forschung über potenzielle Konflikte in Ost- und Westeuropa sowie Informations-, Dokumentations- und Beratungstätigkeit. Zahlreiche Publikationen sind als Download verfügbar. Detailansicht

    www.ecmi.de

  • Dokumente des Europarats

    Folgende zwei im Zusammenhang mit Fragen des Minderheitenschutzes wesentliche Dokumente des Europarats wurden auch von Österreich unterzeichnet und ratifiziert: Detailansicht

  • Über das Leben von Minderheiten in Europa

    Helga Strack geht in ihrem Artikel insbesondere auf die Rolle der EU sowie die Auswirkungen der EU-Erweiterung und der EU-Verfassung auf die Situation nationaler Minderheiten in Europa ein. Detailansicht

    www.gpi-online.de

  • Nationale Minderheiten in Deutschland

    Portal des deutschen Innenministeriums mit Informationen zu den in Deutschland lebenden nationalen Minderheiten – DänInnen, FriesInnen, Sinti und Roma sowie das sorbische Volk. Sie erhalten in Deutschland durch Bund und Länder einen besonderen Schutz und eine spezifische Förderung. Detailansicht

    www.bmi.bund.de

  • Ein nachhaltiges Minderheitenmodell – Deutsche und dänische Minderheiten beiderseits der Grenze

    In der deutsch-dänischen Grenzregion leben in Dänemark eine deutsche und in Deutschland eine dänische Minderheit. Detailansicht

    www.bpb.de

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
16.05.2011
Link
https://www.schule.at/portale/politische-bildung/themen/detail/nationale-minderheiten.html
Typ der Lernressource
Anderer Typ
Kostenpflichtig
nein