Partizipation von Kindern und Jugendlichen

Zu einer funktionierenden Demokratie gehören Beteiligung und Mitbestimmung. Gelebte Demokratie braucht engagierte Menschen und Rahmenbedingungen, die dieses Engagement ermöglichen. Das Dossier nähert sich dem Thema aus der Sicht junger Menschen an.

Kinder und Jugendliche zu beteiligen heißt, dass diese bei Entscheidungen, die ihre Lebenswelt betreffen, mitreden, mitgestalten und mitbestimmen können. Kinder- und Jugendparlamente etwa sind ein immer häufiger eingesetztes Mittel, um den Heranwachsenden Partizipation zu ermöglichen und ihnen ein Forum für ihre Anliegen zu bieten.

Redaktion: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule

  • Kinderrechte und Partizipation – Indikatorenentwicklung im schulischen Kontext

    In einem Pilotprojekt des Boltzmann Instituts für Menschenrechte und Zentrum polis beschäftigten sich WissenschafterInnen, SchülerInnen, Direktion, Lehrkräfte und Eltern mit der Frage: Wie ist es um Kinderrechte und vor allem um das Kinderrecht auf Partizipation im Kontext Schule bestellt. Detailansicht

    www.politik-lernen.at

  • polis aktuell 4/2012: Partizipation von Kindern und Jugendlichen

    Von Partizipation ist oft die Rede und vielfach wird recht Unterschiedliches darunter verstanden. Kinder und Jugendliche werden von Erwachsenen meistens dazu eingeladen, Informationen zu erhalten oder etwas mitzuteilen. Wesentlich seltener ist die Mit-Entscheidung oder Mit-Beteiligung. Detailansicht

    www.politik-lernen.at/shop

  • Unterrichtsideen bei Zentrum polis

    Auf der Website von Zentrum polis finden Sie in einer Datenbank an die 300 Unterrichtsbeispiele, Stundenbilder und im Unterrichtsalltag umsetzbare Projektideen. Die Einträge können nach Themen und Schulstufe sortiert und durchsucht werden. Darüber hinaus steht eine Stichwortsuche zur Verfügung. Detailansicht

    www.politik-lernen.at/praxisboerse

  • Partizipation als Kinderrecht

    Die UN-Kinderrechtskonvention aus 1989 (KRK) verankert das Kinderrecht auf Partizipation und damit verbunden die Forderung, Kinder bei Entscheidungen, die sie selbst betreffen, angemessen einzubinden (Art. 12 KRK). Detailansicht

    www.kinderhabenrechte.at

  • Entwicklungsplan Demokratische Schule

    Zentrum polis hat im Rahmen von SQA – Schulqualität Allgemeinbildung den beispielhaften Entwicklungsplan Demokratische Schule erstellt. Er gibt Impulse für die Stärkung von Demokratie an der Schule; Mitgestaltung und Mitentscheidung von SchülerInnen sind dabei zentrale Elemente. Detailansicht

    www.politik-lernen.at

  • Rein ins Parlament

    Mit der Aktion ist es Schulklassen ab der 9. Schulstufe möglich, an einem Jugendparlament in Wien teilzunehmen. Und zwar aus jenem Bundesland, das gerade den Vorsitz im Bundesrat innehat. Detailansicht

    www.reininsparlament.at

  • Wissenswertes für SchülervertreterInnen

    Das Heft [pdf, 1,12 MB] wurde 2007/2008 im Rahmen der Demokratie-Initiative erarbeitet, um praktische Schuldemokratie einfach zu kommunizieren, und zwar dort, wo sie stattfinden soll. Detailansicht

    www.bmb.gv.at

  • polis aktuell 2010/9: Freiwilliges politisches Engagement (aktual. 2014)

    Diese Ausgabe widmet sich dem Thema Ehrenamt, mit einem besonderen Schwerpunkt zu Partizipation und freiwilligen politischen Tätigkeiten: Was für den sozialen Bereich gilt, gilt auch für die Politik – beide Bereiche würden ohne Freiwillige nicht so funktionieren, wie wir es gewöhnt sind. Detailansicht

    www.politik-lernen.at

  • PoliPedia.at

    Über die multimediale Wiki-Plattform zu den Themen Demokratie, Politik und Partizipation finden Sie Ideen, wie Themen der Politischen Bildung unter Berücksichtigung des Internets im Unterricht behandelt werden können. Detailansicht

    www.polipedia.at

  • Kinder- und Jugendpartizipation

    Links und Texte zum Thema Kinder- und Jugendpartizipation finden sich auf der Website "Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa", einer Informationsseite des Lebensministeriums, die von ÖGUT (Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik) inhaltlich betreut wird. Detailansicht

    www.partizipation.at

  • Links zu Partizipationsprojekten

    Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Partizipationsprojekten sowohl aus dem schulischen als auch außerschulischen Bereich: Detailansicht

  • European Youth Parliament

    Das europäische Jugendparlament will Demokratie erlebbar machen. Jährlich treffen sich SchülerInnen aus ganz Europa, um brisante Themen zu diskutieren und ihre Visionen auszutauschen. Detailansicht

    www.eyp.at

  • Österreichische Bundesjugendvertretung

    Die Bundesjugendvertretung ist die gesetzlich verankerte Interessensvertretung aller Kinder und Jugendlichen in Österreich und wird derzeit von 52 Kinder- und Jugendorganisationen getragen. Das Thema Partizipation ist dabei Dreh- und Angelpunkt aller Anliegen der Bundesjugendvertretung. Detailansicht

    www.jugendvertretung.at

  • Methodenkoffer zur Partizipation

    Der auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) als Datenbank aufbereitete Koffer enthält ein vielfältiges Spektrum praktischer Ideen auch zur Partizipation. Detailansicht

    www.bpb.de

  • BundesschülerInnenvertretung (BSV)

    Die BSV besteht aus 29 Mitgliedern und zwar aus den 27 LandesschulsprecherInnen und den beiden VertreterInnen der Zentrallehranstalten. Detailansicht

    www.bsv.at

  • e-Partizipation

    Unter e-Partizipation wird die Einbindung in Diskussions-, Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse mittels IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien) verstanden. Der Begriff wird oftmals in Zusammenhang mit e-Government, e-Demokratie und e-Administration verwendet. Detailansicht

    www.partizipation.at

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
25.04.2011
Link
https://www.schule.at/portale/politische-bildung/themen/detail/partizipation-von-kindern-und-jugendlichen.html
Typ der Lernressource
Anderer Typ
Kostenpflichtig
nein