Polytechnische Schulen feiern ihr 50jähriges Bestehen

Der Schultyp, der 1966 als „Polytechnischer Lehrgang“ seine Karriere startete, wurde am 28. September 2016 in einem Festakt vor den Vorhang gebeten.

Bildungsministerin Sonja Hammerschmid lud alle DirektorInnen der Polytechnischen Schulen Österreichs ein, im Zentralberufsschulgebäude II in Wien das 50-jährige Jubiläum der PTS zu feiern.

Die Festgäste – unter ihnen auch VertreterInnen der Sozialpartner, der Gewerkschaft, der Landesschulräte und des Bildungsministeriums– wurden von Dr. Peter Härtel (Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft), der durchaus als „Wegbegleiter der ersten Stunde“ bezeichnet werden darf, in die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der PTS eingeweiht. Er strich dabei die hohe Bedeutung der PTS als Brücke zwischen Schule und Berufswelt besonders heraus.

 

 

Bildungsministerin Hammerschmid verlieh im Rahmen dieses Festaktes die diesjährigen PTS-Projektpreise und PTS-Gütesiegel an insgesamt 12 prämierte Schulen. Damit würdigte das Bundesministerium für Bildung bereits zum achten Mal die engagierte pädagogische Arbeit der Schulen bzw. der Lehrerinnen.

 

Enquete "Quo vadis, PTS?"

Zur Einleitung der Enquete wurde der aktuelle Entwicklungsstand des Pilotprojektes "PTS 2020" präsentiert. Danach waren alle Festgäste eingeladen, in einem World Café Ideen und Meinungen zu verschiedenen Fragestellungen die Weiterentwicklung der PTS betreffend einzubringen. Abschließend wurden diese von SC DI Mag. Dr. Christian Dorninger gesammelt und reflektiert.