ePilot: Gotische Ornamente

Die reich verzierten Bauwerke der Gotik erstaunen in höchstem Maß und bieten eine Fülle geometrischer Formen und Anregungen. Die Baumeister, Künstler und Steinmetze der damaligen Zeit hatten offenbar hohe Kenntnisse der Geometrie.

Infos zum Linktipp

Unterrichtsthemen:
Kreisornamente

Die diesmal empfohlene Aufbereitung gotischer Bau- und Stilelemente für den Schulunterricht enthält etliche gut verwendbare Arbeitsblätter. Methodische Anmerkungen und beispielhafte Arbeiten von Schülerinnen und Schülern ergänzen das Angebot. Möglicherweise ist die Idee zu dem Lehrgang aufgrund einer in Schulnähe befindlichen Kirche entstanden.

Link zum Angebot

Zum Weiterlesen: Im Tipp vom 22. März 2013 wurde ebenfalls auf Materialien zu gotischen Ornamenten hingewiesen:

Idee zum Unterrichtseinsatz

Das Arbeiten mit dem Zirkel macht den Kindern zunächst große Freude. Erschöpft es sich allerdings allzu lange im Zeichnen abstrakter Kreismuster, sinkt die Motivation rasch. Konkrete Ornamente, eventuell in Schulnähe befindlich oder zumindest auf Fotos zu zeigen, strahlen einen wesentlich größeren Reiz aus. Die Kinder werden dadurch auch angeregt, Bauwerke genauer zu betrachten.
Eventuell könnte ein fächerübergreifendes Projekt in Zusammenarbeit mit Geschichte, Religion, Bildnerischer Erziehung organisiert werden.
Nach dem Konstruieren mit dem Zirkel könnten einzelne Ornamente auch mit geeigneter Software (z. B. geogebra oder SketchUp) gezeichnet werden.

Fazit

Die auf den empfohlenen Arbeitsblättern gezeigten Ornamente bieten zahlreiche Anlässe, geometrische Sachverhalte zu analysieren bzw. Konstruktionsabläufe nachzuvollziehen. Die Vielfalt der Figuren gestattet es, die Aufgaben den individuellen Talenten der Kinder entsprechend zu stellen.
Die Fachtermini für die einzelnen Ornamente sind vielleicht interessant, aber für den Geometrieunterricht nicht von Bedeutung.

„Oft habe ich im Geometrieunterricht – ausgehend von den Vorlagen – eigene „gotische“ Ornamente entwerfen lassen und es sind dabei teilweise sehr kreative und ästhetische Arbeiten entstanden. Eine kurze historische Einordnung der Gotik bzw. der Vergleich mit anderen Baustilen wie der Romanik oder dem Barock halte ich für eine wertvolle Ergänzung und Bereicherung des Geometrieunterrichts. Die allgemeinbildende Bedeutung des Fachs wird dadurch hervorgehoben.“

Viel Freude beim Betrachten und Konstruieren gotischer Fenster und Ornamente wünsch Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern
Ihr e-Pilot für Geometrisches Zeichnen
Manfred Blümel

Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
04.02.2014
Link
https://www.schule.at/portale/raumgeometrie-gz-dg-cad/epilot/detail/-50215a8b77.html
Typ der Lernressource
Anderer Typ
Kostenpflichtig
nein