ePilot: Modellieren mit SketchUp

Auf der Lernplattform der Computerhauptschule Wieselburg gibt es unter anderem den Kurs „CAD-Werkstatt“. In diesem Kurs findet sich ein sehr umfangreiches Skriptum zum Modellieren mit Google SketchUp. Zahlreiche Arbeitsanleitungen, die einen Großteil des GZ-Lehrplans abdecken, sind enthalten.

Infos zum Linktipp

Unterrichtsthemen: Modellieren mit SketchUp

Sprachniveau: Der Großteil der englischsprachigen Texte ist so verfasst, dass er für Schüler und Schülerinnen der 7. oder 8. Schulstufe verständlich sein sollte.

Beginnend mit grundlegenden Informationen zu SketchUp über das Modellieren und Bemaßen von Quadern, dem Entwerfen von Dachformen, räumlichen Schriften und Rotationskörpern reicht das Skriptum bis zum Modellieren anspruchsvollerer Formen wie Eisbechern oder dem Erstellen von Schattenanimationen. Alle Arbeitsschritte sind so detailliert beschrieben, dass auch Anfänger die Unterlagen zum Einarbeiten in das Programm verwenden können.

Link zum Angebot

Im Tipp vom 25. Jänner 2013 wurde bereits auf Unterlagen zu Google SketchUp verwiesen. Die sehr übersichtlich und ansprechend gestaltete Homepage der Computerhauptschule Wieselburg enthält umfangreiches Material für den Geometrieunterricht. Im Tipp vom 5. April 2013 wurde daraus eine Animation für das Zeichnen eines Frontalrisses vorgestellt.

Idee zum Unterrichtseinsatz

Das Thema „SketchUp“ wird nicht in einem Unterrichtsblock bearbeitet werden. Vielmehr kann das Skriptum dafür verwendet werden, den Einstieg in das Programm zu bewerkstelligen. Rotationskörper oder Dachformen werden vermutlich später behandelt und mit SketchUp modelliert werden.

Fazit

Geeignete Software soll das Behandeln der geometrischen Inhalte unterstützen und erleichtern. Das im Internet frei verfügbare Google SketchUp hat in den letzten Jahren zunehmend Verbreitung gefunden. Neben Unterstützung durch das Internet oder Literatur bietet auch das empfohlene Skriptum der Computerhauptschule Wieselburg eine sehr anregende Möglichkeit, Google SketchUp kennenzulernen und im Unterricht einzusetzen.

„Das Programm Google SketchUp findet bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang, weil es sehr rasch zu ansprechenden Ergebnissen führt. Insbesondere das Gestalten von Oberflächen mit Materialien trägt dazu bei. SketchUp ist einerseits für den Anfangsunterricht durchaus geeignet, bietet aber durchaus auch anspruchsvolle Features wie z. B. Animationen. Das macht das Programm sehr universell einsetzbar.“

Viel Freude beim Kennenlernen der Möglichkeiten von SketchUp und Ihren Schülerinnen und Schülern viele schöne Ergebnisse wünscht Ihnen Ihr e-Pilot für Geometrisches Zeichnen
Manfred Blümel

Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
18.10.2013
Link
https://www.schule.at/portale/raumgeometrie-gz-dg-cad/epilot/detail/epilot-modellieren-mit-sketchup.html
Typ der Lernressource
Handbuch
Anderer Typ
Kostenpflichtig
nein