ePilot: Risse lesen

Ausgehend von einer Wettbewerbsaufgabe werden zahlreiche differenziert komplexe Formen angeboten, die für individuell zusammengestellte Rissleseübungen gut geeignet sind.

Infos zum Linktipp

Unterrichtsthema: Risse lesen und konstruieren

Eine Hauptaufgabe des GZ-Unterrichts ist das Kennenlernen verschiedener Möglichkeiten, räumliche Objekte darzustellen. Primär werden dabei Schrägrisse sowie die Hauptrisse (Grundriss, Aufriss, Kreuzriss) verwendet. Mit dem „Lesen“ solcher Risse ist gemeint, das dargestellte Objekt aus dem oder den Bildern zu rekonstruieren, also möglichst eindeutig zu erkennen. Auch das Anfertigen solcher Risse zählt zu den grundlegenden Kompetenzen in GZ. Das Lesen und Zeichnen von Rissen ist mit dem Lesen und Schreiben in einer Sprache vergleichbar.

Bei dem vorgestellten link werden nicht nur die Aufgaben geboten, sondern auch die Lösungen dazu. Das erleichtert das rasche Einschätzen, welche der Aufgaben für welche Kinder geeignet sind.

Link zum Angebot

3D-Rekonstruktion aus 2D-Darstellungen

Beim Tipp vom 5. 4. 2013 wird das Anfertigen eines Frontalrisses in einen Kurzfilm schrittweise erläutert.

Tipp zum Unterrichtseinsatz

Übungen zum Trainieren des räumlichen Vorstellungsvermögens sollten regelmäßig in den GZ-Unterricht integriert werden. Auch die vorliegenden Übungen können als solche angesehen werden. Gleichzeitig geht es um das kompetenzmäßige Erfassen der Risse.

Die vielfältigen Formen sollten zur individuellen Differenzierung der Übungen genützt werden.

Auch das Lesen der Bilder und anschließende Modellieren der Objekte mit der den Schülern und Schülerinnen geläufigen CAD-Software wäre denkbar.

Fazit

Die grafische Ausführung der Vorlagen ist nicht optimal, aber durchaus gut brauchbar.

In der Einleitung der Seite ist anhand eines technischen Objekts von der computermäßigen Erfassung und Wiedergabe eines solchen die Rede. Auch den Schülerinnen und Schülern sollten nicht nur abstrakte Formen wie hier angeboten, sondern immer wieder auch Anwendungsbeispiele gezeigt werden.

“Das Lesen und Zeichnen von Rissen ist eine grundlegende Kompetenz, die durch vielfältige und möglichst anregende Übungen erarbeitet und gefestigt werden sollte. Auch wenn die Kinder nicht immer gleich Freude und Interesse an diesen Übungen bekunden, steigt die Motivation mit zunehmendem Verstehen und steigendem Vorstellungsvermögen.“

Viel Erfolg beim Lesen der Risse und beim Darstellen der Objekte wünscht Ihnen
Ihr ePilot Manfred Blümel

Lesen Sie auch

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
06.05.2013
Link
https://www.schule.at/portale/raumgeometrie-gz-dg-cad/epilot/detail/epilot-risse-lesen.html
Typ der Lernressource
Aufgabe
Übung
Kostenpflichtig
nein