Lark

Autor McGOWAN, Anthony

Verlag Barrington Stoke 2020

Dies ist also der letzte Band des Quartetts um Nicky und Kenny (für den 2. Band s. Archiv), der schlicht und einfach spannend und traurig und hoffnungsvoll ist. Kenny ist „special“, hat aber unglaublich viele Ressourcen aufzuweisen, Nicky ist eifrig um ihn bemüht.

Diesmal sind die beiden Jungen mit dem Hund Tina in einem Yorkshire dale unterwegs, um Lerchen zu sehen (und zu hören), von denen ihnen der Vater erzählt hat. Sie geraten in eine Schlechtwetterfront, Schnee fällt, es wird kalt und dunkel, Nicky verletzt sich und meint, das sei wohl sein Ende. Kenny marschiert allein voraus, um Hilfe zu holen…

Ich zitiere mich selbst: „Das Besondere an diesen Büchern ist, dass sie für „reluctant readers“ geschrieben wurden und gleichzeitig „dyslexia friendly“ sind. Grundidee ist, ein spannendes Abenteuer zu erzählen, das so bemessen ist, dass auch Unwillige das Buch zu Ende lesen möchten.“ Das Erzählen von Geschichten ist wichtig, selbst der Epilog endet mit „Tell me a story.“ McGowan macht das unspektakulär und berührend zugleich. Also, „reluctant readers‘: Greift zu!

P. S. Das Buch hat übrigens die begehrte Carnegie Medal gewonnen.

pp. 110 | 4. Klasse

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.08.2020
Link
https://www.schule.at/portale/rezensionen/detail/lark.html
Kostenpflichtig
nein