The Black Flamingo

Autor ATTA, Dean

Verlag Hodder Children’s Books 2019

Bernadine Evaristo lässt uns im TLS wissen, dass sie sich schon darauf freut, im Sommer dieses Buch zu lesen. Malorie Blackman ist – neben vielen anderen – voll des Lobes. Und der Guardian bezeichnet es als „Bold.“

Dean Atta, vielgerühmter Poet und Performer, einflussreicher LGBT-Künstler, legt mit dieser ‚verse novel‘ ein vermutlich autobiographisch fundiertes Leben vor: Michael, griechisch-zypriotisch und jamaikanisch, ringt von Kindesbeinen an um seine Identität. Dabei geht es nicht nur um das Bild, das er von sich selbst hat, sondern vielfach auch um das Bild, das sich andere von ihm machen. Selbst bezeichnet er sich schon früh als ‚gay‘, bringt auch den Mut auf, anderen Jungen das nicht zu verbergen; Unterstützung findet er bei seiner Freundin Daisy – bis zum großen Krach, als er 18 ist. Das Bemühen, sich selbst zu finden, setzt sich an der Universität noch deutlicher fort, wo man schnell zu Typisierungen neigt. Heimat findet er am ehesten im Drag Club, aber auch das ist nicht leicht für ihn.

Neben den Themen Herkunft, Hautfarbe, Sexualität, Identität spielt Lyrik eine wichtige Rolle. Michael möchte ein Poet sein, und es ist nicht nur die Erzählform, die uns zahlreiche poetische Momente beschert, es sind vor allem auch die eingestreuten Gedichte, die uns Michael vorlegt und die zahlreiche Seiten in wenigen Zeilen zusammenfassen. Gleichzeitig ist Michael ein sympathischer Charakter, der trotz aller Verletzungen und Diskriminierungen oft positiv reagiert, der aber letztendlich nicht zögert, seine Stimme zu erheben. Lesenswert!

pp. 360 | 5. Klasse

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.08.2020
Link
https://www.schule.at/portale/rezensionen/detail/the-black-flamingo.html
Kostenpflichtig
nein