JuLit Deutsch


Deutschsprachige Jugendliteratur kompetent rezensiert. Hier finden Sie monatlich neue Buchbesprechungen ausgewählter deutschsprachiger Jugendbücher, die Leselust wecken und als Klassenlektüre geeignet sin - für Sie gelesen und beurteilt von Christian Holzmann.

Sortieren nach


  • Designer-Baby

    Nora (13) wächst bei der Firma Genosan heran, die Vater und Mutter ersetzt und die danach trachtet, allen Menschen ein schönes Leben zu ermöglichen, auch so missgestalteten Kindern wie Nora. Davon ist sie zumindest am Anfang des Buches überzeugt, aber als Konrad verschwindet ... Detailansicht

  • Darren Shan und der Mitternachtszirkus

    Dies ist der erste Band einer Vampirserie (auf Englisch derzeit vier Bände), die von Darrens ersten Kontakten mit der Welt des Unheimlichen berichtet. "Es handelt sich hier um eine wahre Geschichte", schreibt der Erzähler, der sich hinter dem Pseudonym Darren Shan verbirgt. Wie alle wahren Gesch ... Detailansicht

  • Samstags, wenn Krieg ist

    Manchmal fürchte ich schon den "pädagogischen Effekt". Wenn wir unsere Schüler/-innen mit Literatur gegen Gewalt und Rechtsextremismus versorgen, ödet sie das Thema entweder an, oder sie finden gerade die Szenen besonders aufregend, die sie abschrecken sollen. Schon Vonnegut hat erklärt, dass ... Detailansicht

  • Der Unsichtbare

    Mats Wahl, Autor zahlreicher erfolgreicher Jugendbücher, hat mit "Der Unsichtbare" einen unsentimentalen und zugleich traurigen Politkrimi geliefert, der so recht in die neue schwedische Krimi-Welle passt.
    Hilmar Eriksson, Schüler einer neunten Klasse, ist auf dem Nachhauseweg plötzlich verschw ... Detailansicht

  • Tims Briefe

    Mia, 16, erhält eines Tages einen Brief, in dem steht, dass ein gewisser Tim gestorben ist und dass in dem kleinen Ort im Allgäu, in dem er gewohnt hat, ein Päckchen für sie bereit liegt. Spontan entschließt Mia sich dorthin zu fahren, nachdem ihre Eltern sehr zugeknöpft auf den Brief reagiert h ... Detailansicht

  • Bonsai

    Dies ist gleichsam ein Gegenstück zu Nöstlingers deprimierendem "Andreas oder Die unteren sieben Achtel des Eisbergs." Bonsai heißt natürlich nicht wirklich so, sondern wird von seinen Klassenkameraden "witzigerweise" so genannt, weil er mit seinen 15 Jahren noch immer so klein ist, kleiner als ... Detailansicht

  • Der Vogel ist ein Rabe

    Der damals 16-jährige Lebert hatte 1999 mit "Crazy" einen absoluten Hit gelandet; nun legt er seinen zweiten Roman, ein schmales Buch, vor, und wenn es nicht Lebert wäre, so würde er wahrscheinlich in der Masse der Neuerscheinungen völlig untergehen."Der Vogel ... Detailansicht

  • Der Aufsatz

    Rebergs Geschichte, schon 1984 im französischen Original erschienen, ist zeitlos geblieben, denn nach wie vor plagen sich die Schreibunlustigen mit Aufsatzthemen herum, und dies zum Teil deshalb, weil - pädagogisch gesprochen - produkt- und nicht prozessorientiertes Schreiben im Vordergrund steh ... Detailansicht

  • point of no return

    Der sechzehnjährige Micha erzählt seine Lebensgeschichte: Ausbildung als Physiotherapeut, Ende der ersten Liebe, neuer Job zwischendurch, beeindruckende mögliche neue Freundin, Ratschläge vom besten Freund Henne, zwischendurch die jüngeren Geschwister betreuen - all das ... Detailansicht

  • 15, Jungfrau, Schlampe

    Keine Frage: Das ist ein unterhaltsames Buch, locker, bisweilen sogar zu flapisg im Ton, angehäuft mit Problemen, wie sie vielleicht nicht gerade einer einzigen Person widerfahren, wie sie aber für Jugendliche nicht untypisch sind. Als erwachsener Leser beschleicht mich zwar immer wieder das Gef ... Detailansicht

  • Sag mir, was du siehst

    Vor allem sieht man zuerst, dass dieses Buch eine Frucht der Lektüre ist, denn Drvenkar nennt eingangs 24 Schriftsteller/-innen, denen er sich verpflichte fühlt, u.a. Joyce Carol Oates, Neil Gaiman, Stephen King und Jeff Noon. Das ist ein interessanter, halbwegs einschlägiger Mix, und wenn er au ... Detailansicht

  • Ich will keinen Frosch küssen

    Immer wieder fallen mir natürlich Bücher in die Hände, die ich schon seit langem lesen wollte, bei denen sich aber dann doch andere dazwischen gedrängt haben. Dies ist eines davon, und es ließe sich schön feststellen, ob die Geschichte nun veraltet ist oder nicht. Von ein paar Accessoires abgese ... Detailansicht

  • Zickzackkind

    Dem Erscheinen des Buches eilte schon großes Lob voraus, und ich war anfänglich ein bisschen enttäuscht. Die Reise des 13jährigen Nono Fejerberg von Jerusalem nach Haifa zu seinem strengen Onkel Schmuel Schilhav setzt sich, schleppend wie der Zug, in Bewegung. Nono wird von einem gewissen Felix ... Detailansicht

  • Der Schlund

    Der Schlund ist der Abgrund, der sich Ende der 90er Jahre in Deutschland auftut; ein Heer von Arbeitslosen und unzählige Asylwerber lassen alte und neue Rechte wieder nach mehr Ordnung, nach einfachen Lösungen, nach einem starken Mann suchen. Die Lorbachs und ihre vier Kinder (der schwarze Adopt ... Detailansicht

  • Stein in meiner Faust

    Ein durch und durch beunruhigendes Buch!
    Preuss, 1940 in Leipzig geboren, schildert anhand der sog. Truppe, wie das Gedankengut des Nationalsozialismus unter Jugendlichen der ehemaligen DDR um sich greift - und er schildert dies ohne den so gern gesehenen erhobenen Zeigefinger der Rechtschaffen ... Detailansicht

  • Tita und Leo

    Tita (12) ist mit ihren Eltern auf Sommerfrische in einem Kaff, als sie einen Jungen namens Leo (14) kennen lernt. Nach anfänglichen Verwirrungen stellt sich heraus: Wir schreiben das Jahr 1999, aber Leo lebt im Jahr 1899; die beiden Kinder freunden sich an und entdecken nach und nach die Eigent ... Detailansicht

  • Höhenflug abwärts. Ein Mädchen nimmt Drogen

    Drogenromane für Jugendliche zu schreiben ist keine leichte Sache, wie schon der Untertitel dieses Romans erahnen lässt, der wohl das Gefühl der Angstlust, das jugendliche Leser/-innen überkommt, verstärken soll. Allzu leicht können Szenen platt, übertrieben, u. U. auch verharmlosend wirken. Wen ... Detailansicht

  • Küss mich, Tscho!

    Das vierte Abenteuer von Tscho, mittlerweile 13, führt auf den Schulskikurs in Radstadt. Klar, dass es da zu allerhand Verwicklungen kommt. Evi interessiert sich mehr für den feschen Erwin als für Tscho, Wastl ist hinter Vesan her, doch der wird von Elfi abgeschleppt, und auch son ... Detailansicht

  • Kleiner Mann des Lichts. Fast eine Indianergeschichte

    Als Dominiks Großvater stirbt, verstummt Dominik. Seine Eltern reagieren mit "Liebe und Toleranz", weil ihnen der Psychologe dazu geraten hat, aber Dominik spricht nicht. Als er endlich wieder redet, ist er Little Lightman vom Stamm der Apachen; er lässt sich die Haare wachsen, reitet ein wildes ... Detailansicht

  • Ein Zimmer für Stella

    In hübscher neuer Aufmachung wenden sich die Kinderbücher der Elefantenpress vorwiegend an Sechs- bis Zehnjährige. "Ein Zimmer für Stella" kann aber jederzeit in der ersten Klasse weitergegeben werden.
    Stella ist zehn und wünscht sich ein eigenes Zimmer, ein schwieriges Unterfangen bei einer Fa ... Detailansicht

  • Greg. Eine rätselhafte Verwandlung

    "Als Greg eines ganz gewöhnlichen Morgens erwacht, findet er sich im Bett zu einer ungeheuren Raupe verwandelt." Klingt vertraut? Soll es auch sein! Walbrecker hat sich Kafkas "Verwandlung" als Folie für sein Jugendbuch genommen, das von der plötzlichen Verwandlung des Gregor Hansen erzählt. Nat ... Detailansicht

  • Wir alle für immer zusammen

    Ein unterhaltsames und bezauberndes Buch!
    Die elfjährige Polleke, deren Eltern geschieden sind, muss eines Tages feststellen, dass ihr Lehrer in ihre Mutter verliebt ist. Das ist natürlich oberpeinlich, schlimmer noch als die Tatsache, dass sie nicht mehr mit Mimun gehen kann und will, da sie e ... Detailansicht

  • Am Meer wird es kühl sein

    Dies ist der abschließende Teil der Trilogie um das afghanische Mädchen Shauzia, das immer wieder als Junge verkleidet nicht nur den Überlebenskampf, sondern auch den Kampf um die Verwirklichung seiner Träume aufnimmt. Mittlerweile ist Shauzia mit ihrem Hund Japser in einem Flüchtlingslager in P ... Detailansicht

  • Die rote Antilope

    Auch wenn der Held des Buches, Molo, noch ein Kind ist, so ist Mankells neuester Roman nicht unbedingt ein Jugendbuch. Dennoch werden sich bestimmt zahlreiche jugendliche Leser/-innen finden, denen diese Geschichte gefällt, die diese Geschichte bewegt.
    Schweden vor etwa 130 Jahren: Der wenig er ... Detailansicht

  • Iqbals Geschichte

    Dies ist eine wahre Geschichte aus den 90ern – und vermutlich eine Geschichte, die immer wieder neu geschrieben wird. Erzählt wird sie von Fatima, die nun als illegale Einwanderin ein besseres Schicksal hat als früher in Lahore (Pakistan), aber glücklich ist sie deswegen noc ... Detailansicht