Baguette und Erdnussbutter

Der Erfolg von Susi Morgensterns Büchern hat den Bertelsmann-Verlag offenbar veranlasst, auch ihre älteren Titel herauszubringen. Das vorliegende Buch ist im Original 1992 erschienen, hat aber nichts von seiner Frische und seinem Unterhaltungswert eingebüßt und kommt in meine Liste der lustigen ...

Der Erfolg von Susi Morgensterns Büchern hat den Bertelsmann-Verlag offenbar veranlasst, auch ihre älteren Titel herauszubringen. Das vorliegende Buch ist im Original 1992 erschienen, hat aber nichts von seiner Frische und seinem Unterhaltungswert eingebüßt und kommt in meine Liste der lustigen Jugendbücher (für 2. evtl. 3. Klassen).

Matilda (12) ist ein Kind, das nicht unglücklich sein dürfte; immerhin sagt ihre Großmutter andauernd zu ihr: "Wenn man jung, reich und gesund ist und in einem zivilisierten, demokratischen Land lebt, hat man kein recht, unglücklich zu sein."

Matilda ist dennoch oft unglücklich, denn ihre erfolgreiche Mutter, ihre zwei Väter, ihre Großeltern haben kaum Zeit für das ordentliche und kluge Einzelkind. Um sie vor allen möglichen Gefahren des Pariser Lebens zu bewahren ist Matilda unentwegt in der Obhut von Aupairmädchen, die ihr zusehends auf die Nerven gehen - bis eines Tages Elsie kommt. Elsie ist schwarz, unberechenbar, fröhlich, kontaktfreudig, Selbstversorgerin (sie hat Erdnussbutter aus den Staaten mitgebracht, das sie dem französischen Essen nicht traut), an der Förderung von Matildas "Sexleben" interessiert, kurzum, sie ist ein Wirbelwind, der das Leben aller, die ihr begegnen beeinflusst. Sie also beeinflusst Matildas Leben nachhaltig und sorgt dabei für so viel Verwirrung, Freude, Erstaunen, Kommen und Gehen, dass die schicke Pariser Wohnung und das bislang einigermaßen geregelte Zusammenleben nicht wieder zu erkennen sind.

Es ist schwierig zu entscheiden, wird die liebenswerte Person ist; die durch und durch positiv-amerikanische Elsie oder die europäisch-konventionelle Matilda. Herzerwärmend und unterhaltsam sind sie jedenfalls beide, und die leicht altkluge und fast lakonische Erzählweise, die Matilda, aus deren Sicht wir die Vorfälle kennen lerne, charakterisiert, macht das Buch zu einem großen Lesevergnügen. Leichtigkeit und Esprit finden sich in einer hübschen Geschichte vereint, und ich kann nur hoffen, dass es noch ein paar ungehobene Morgenstern-Schätze gibt.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.07.2001
Link
https://www.schule.at/portale/rezensionen/julit-deutsch/alltag/detail/baguette-und-erdnussbutter.html
Kostenpflichtig
nein