Fußballgötter kann nichts schrecken

Fußball ist nur insofern bedeutend, als Bernhard (von fast allen Exakt genannt) ein Fußballfan ist und in einem Team spielt; aber das ist nicht etwas, das seinen Alltag ausfüllt. Da gibt es nämlich noch Frau Stǿth, die im Krankenhaus liegt und um deren Hund King er sich kümmern soll; das is ...

Fußball ist nur insofern bedeutend, als Bernhard (von fast allen Exakt genannt) ein Fußballfan ist und in einem Team spielt; aber das ist nicht etwas, das seinen Alltag ausfüllt. Da gibt es nämlich noch Frau Stǿth, die im Krankenhaus liegt und um deren Hund King er sich kümmern soll; das ist Exakt durchaus recht, denn im Haus der Frau Stǿth wohnt auch seine Mitschülerin Helene, die er anbetet, die aber nur sehr sparsam auf seine (naturgemäß ein bissl unbeholfenen) Avancen reagiert. Exakt gibt aber nicht auf – und sein Freund Zweimeter (ein Student) unterstützt ihn nach bestem Wissen und Gewissen.

Natürlich wird es immer turbulenter, Exakt muss plötzlich mit Frau Stǿths Tod fertig werden, mit Zweimeter gibt es eine Auseinandersetzung, Helene ist doch nicht das Wundermädchen, von dem er träumt – aber es wäre kein Jugendbuch, wenn nicht die Dinge ihre entsprechenden Wendungen nähmen und alles wieder so weit ins rechte Lot kommt, dass das Leben mit all seinen schönen Aufregungen weiter gehen kann.

Wolds Buch ist inhaltlich eher der Dutzendware zuzurechnen, hat aber seinen eigenen erzählerischen Charme, und Exakt ist ein sympathischer Protagonist, der durchaus differenziert angelegt ist. Glauben Sie allerdings nicht, dass das Buch nur für hartnäckige Fußballfans geeignet ist – geben Sie es doch eher den Schülern, die Fußball spielen und lesen. Die müssten es eigentlich unterhaltsam finden.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.05.2005
Link
https://www.schule.at/portale/rezensionen/julit-deutsch/detail/fussballgoetter-kann-nichts-schrecken.html
Kostenpflichtig
nein