• Alessas Schuld

    Alessa (15) zieht mit ihren Eltern vom Starnberger See ins eher öde Offenbach, wo sie sich erst eingewöhnen muss. Da ist aber immerhin Ulf, der vis-a-vis wohnt und sie in die Schule begleitet. Doch Ulf ist ein Außenseiter und benimmt sich sehr oft mehr als seltsam. Außerdem scheint er zu glauben ... Detailansicht

  • Bewegliche Ziele

    Deutsches Kaff. Eine Handvoll Jugendlicher. Ette ist der Schurke, Ticker zieht mit. Dann sind da noch Sarah (die sich in Ticker verliebt), Jenny, eher unansehnlich und zu Schützenfeten gezwungen, Momo, die Schwimmmeisterin. Irgendwie ist alles ein bisschen öde, man feiert, raucht sich ein bissch ... Detailansicht

  • BIG

    Lizzy wird Dizzy gerufen, weil sie sehr leicht Schwindelanfälle bekommt – vor allem dann, wenn sie mit einer Situation nicht zurechtkommt, wenn jemand sie anfasst, wenn ihr die Welt unverständlich wird. Deshalb geht sie auch in eine Sonderschule, wird von den Buben des Dorfes verspottet und ist ... Detailansicht

  • Cengiz & Locke

    Yo, cool Mann!Wer nun meint, Drvenkar versuche sich in Jugendsprache und Anbiederung, der kennt ihn schlecht. Denn Drvenkar hat tatsächlich ein Gespür für das, was in Banden so läuft, und er hat auch ein Gespür für die entsprechende Sprache, ohne dabei lächerli ... Detailansicht

  • Das Buch von allen Dingen

    Es ist schon erstaunlich, wie es Kuijer gelingt, mit seinen schmalen Büchern das Gefühl zu vermitteln, man sei in ein ganzes Universum eingetaucht, so dicht und fesselnd sind seine Geschichten erzählt.
    Diesmal geht es um Thomas, seine Eltern und seine Schwester; Thomas ist 10 und kann Dinge seh ... Detailansicht

  • Das Heldenprojekt

    Magnus und Sebi sind beste Freunde – auch dann noch, als Marie an ihre Schule kommt, Sebi sich in sie verliebt und Magnus schmachtend zusehen muss. Marie bringt neuen Schwung in die Gruppe, die sich ihre Zeit bisher mit dem üblichen Alltagskram und so einer Art Toter-Dichter-Klub vertrieben hat. ... Detailansicht

  • Der Unsichtbare

    Mats Wahl, Autor zahlreicher erfolgreicher Jugendbücher, hat mit "Der Unsichtbare" einen unsentimentalen und zugleich traurigen Politkrimi geliefert, der so recht in die neue schwedische Krimi-Welle passt.
    Hilmar Eriksson, Schüler einer neunten Klasse, ist auf dem Nachhauseweg plötzlich verschw ... Detailansicht

  • Die Nacht der Sprayer

    Mensch Leute, ich kann's ja echt nicht abhaben, -wem etwas so ätzend beim Lesen ist, daß ich da nur sagen kann: keuch, keuch.
    Wollte ich im Stil des Buches bleiben, so müßte ich meine Rezension in der Art fortsetzen - und das erspare ich uns. Bleibt als Frage, ob die bundesbürgerlichen kids tat ... Detailansicht

  • Die Rache

    "Die Rache" knüpft an den ersten Kommissar-Fors-Krimi von Mats Wahl an (s. Archiv). Anneli Tullgren, die damals einen Jugendlichen erschlagen hat, ist nach gut dreizehn Jahren wieder frei und kandidiert für eine rechtsradikale Partei. Die Kinder des Mordopfers, die Zwillinge Tove und Lydia, komm ... Detailansicht

  • Erwachsene reden. Marco hat etwas getan

    Von all den Texten, die in letzter Zeit zum Thema Rechtsradikalismus erschienen sind, zählt dies für mich zu den besten - und entlarvendsten. In irgendeinem verschlafenen Nest in Deutschland, dem "idyllischen" Deutschland, verübt der etwa 16-jährige Marco einen Brandanschlag auf Wohncontainer; a ... Detailansicht

  • Evil – Das Böse

    "Evil" berichtet von der handfesten Gewalt in Schule und Familie. Die Ausnahmesituation sozusagen: Wir sprechen vom Schweden der Fünfzigerjahre, die Schule wird auch in der Umgebung als Nazischule bezeichnet, weil sie unter dem Deckmantel der "Kameradenerziehung" ein grausames System an Gewalt, ... Detailansicht

  • Gar nichts von allem

    Christian Duda heißt zwar nicht Christian Duda, aber das macht nichts, Hauptsache er hat einen flotten (witzig von Julia Friese illustrierten) Roman geschrieben, der allerdings nur an der Oberfläche komisch ist. Detailansicht

  • Gedisst

    Plattenbaus-Ödnis im ehemaligen Osten Deutschlands. Was für Touristen manchmal so einen Vorbeigeh-Reiz hat, ist im Alltag: fad, gewalttätig, widersprüchlich; gespickt mit kleinen Machos und großen Besserwissern. Angesagt ist vor allem: rumhängen, blöd reden, Wut auslassen. Alex hängt wohlgeli ... Detailansicht

  • Ich ganz cool

    "Oder dieser Film von Holger, nä, wo die Platte rückwärts und sie den Zauber machen mit den Leichenteilen und alles, aus der Gruft, schschschpp!, ist der Kopf ab von dem Lehrer, iiihhh [...]".
    Steffen, "Held" dieses Buches, erzählt, stößt hervor, was ihn wirklich bewegt. Es ist ohnehin wenig - ... Detailansicht

  • Kaltes Schweigen

    Wahl hat hier meines Erachtens eine neue Zauberformel gefunden – und die Schlagzeile am Klappentext beweist es: "Der neue Wallander im Jugendbuch" steht da; und richtig: Kommissar Fors, den wir schon in "Der Unsichtbare" (2001) kennen gelernt haben, hat den selbstzweifl ... Detailansicht

  • Keinen Schlag weiter

    Dr.Schneider gilt vielen als vorbildlicher Vater; seine Tochter Sandy, 15 und cooles Hip-Hop-Girl, findet, dass er viel lockerer ist als die Mutter, die so viel verbieten will und sich nur für öde, klassische Musik interessiert – genauso wie ihr Bruder, das Weichei Benny. Was aber nur die Mutter ... Detailansicht

  • Kill

    Harald Fors ermittelt wieder – diesmal allerdings fast gegen sich selbst. Bei einem Überfall wurde ihm auch die Dienstpistole geraubt; kurz darauf werden an einer Volksschule drei Kinder erschossen, und alles deutet darauf hin, dass die Tatwaffe Fors' Dienstpistole war.
    Wahl reiht sich nahtlos ... Detailansicht

  • Kurzer Rock

    Madde ist nach der Schulschlussfeier von zwei Mitschülern vergewaltigt worden; sie zeigt die beiden an und muss nun nicht nur das Trauma der Verhandlung (und einer Berufungsverhandlung) über sich ergehen lassen, sondern die tägliche Hölle, in der sie sich selbst auch immer wieder fragt, ob sie e ... Detailansicht

  • Nicht Chicago. Nicht hier.

    "An deutschen Schulen wird mindestens eines von zehn Kindern ernsthaft schikaniert und mehr als eines von zehn Kindern schikaniert andere", verheißt der Klappentext; vorrangig betroffen seien 13- bis 15-jährige Schüler. Schüler eben wie Niklas, um den es in dieser Geschichte geht. Niklas ist ein ... Detailansicht

  • Nicht sprechen, nicht schweigen, nicht gehen, nicht bleiben

    Rinka, die in einem Rechtsanwaltsbüro arbeitet und mit einer Freundin zusammenlebt, ist vergewaltigt worden. Nach außen hin wirkt sie bloß verschlossener, mitunter schwieriger, aber nach innen ist ihre Welt völlig aus den Fugen geraten. Nicht nur ihr Körper scheint ihr plötzlich fremd, auch ihre ... Detailansicht

  • No llores, mi querida – Weine nicht, mein Schatz

    Wahrscheinlich werde ich schon zu alt für Bücher voller extremer Gewalt und Menschenverachtung, in denen zehnmal "fick dich" gebrüllt wird, bevor jemandem der Schädel zermanscht wird. Aber so ungefähr geht es in diesem Skinhead-Roman zu, der offensichtlich unter all der Romanzen-Tünche, die der ... Detailansicht

  • Passiert es heute? Passiert es jetzt?

    Wer sich in die Familie begibt, der kommt darin um, hat es einmal geheißen. Muss nicht sein, kommt aber häufiger vor, als man glaubt. Detailansicht

  • Samstags, wenn Krieg ist

    Manchmal fürchte ich schon den "pädagogischen Effekt". Wenn wir unsere Schüler/-innen mit Literatur gegen Gewalt und Rechtsextremismus versorgen, ödet sie das Thema entweder an, oder sie finden gerade die Szenen besonders aufregend, die sie abschrecken sollen. Schon Vonnegut hat erklärt, dass ... Detailansicht

  • Schwarz, Rot, Tot

    Bücher über Neonazis, Rechtsradikalismus, jugendliche Gewalt, Rassismus müssen wohl immer an der Schablone vorbeischrammen – aber das vielleicht auch deswegen, weil das Leben ja ein Zerrbild der schlechten (oder manchmal mittelmäßigen) Romane ist. Nun ist Hassenmüllers Buch kein schlechter Roman ... Detailansicht

  • Schwedisch für Idioten

    "Schwedisch für Idioten" – so soll das Buch heißen, das die "Idiotenklasse" mit der neuen Schwedischlehrerin schreiben soll, aber der Titel wird prompt vom Direktor untersagt.
    Henke Törnkvist weiß eigentlich gar nicht, warum er in dieser Klasse von skurrilen Randfiguren gelandet ist, aber seit ... Detailansicht