• ... und raus bist du!

    Die Ehehöllen des Ingmar Bergmann sind ein Lercherl gegen die Kinderhöllen, die in schwedischen Romanen immer wieder auftauchen; bekanntestes Beispiel bislang: Peter Pohl. Nun liegt als würdige Ergänzung Johanna Nilssons teilweise autobiografisches Buch vor, und wiederum ist die Lektüre auf Vers ... Detailansicht

  • 15, Jungfrau, Schlampe

    Keine Frage: Das ist ein unterhaltsames Buch, locker, bisweilen sogar zu flapisg im Ton, angehäuft mit Problemen, wie sie vielleicht nicht gerade einer einzigen Person widerfahren, wie sie aber für Jugendliche nicht untypisch sind. Als erwachsener Leser beschleicht mich zwar immer wieder das Gef ... Detailansicht

  • Am I Blue?14 Stories von der anderen Liebe

    Jean Paul war's, glaube ich, der gesagt hat, dass Bücher uns nicht zu guten oder schlechten Menschen machen können, aber zu besseren oder schlechteren. Ähnlich die Herausgeberin, die in ihrem Nachwort einen Freund zitiert: "Ich habe niemals einen engstirnigen Menschen kennengelernt, der als Kind ... Detailansicht

  • Auf dem Hügel unter dem Maulbeerbaum

    Das Hanser Jugendbuchprogramm zeichnet sich zusehends durch eine interessante, sehr schön gestaltete (wenn auch relativ teure) Auswahl an Büchern aus. Almagors Roman bildet hier keine Ausnahme. Das Buch, 1992 in Israel erschienen, erzählt die Geschichte einer Gruppe Jugendlicher in einem Kibbuz ... Detailansicht

  • Blutsbrüder

    Wildenhain macht auf fetzig, nimmt ein Segment und vergröbert es – und gestaltet damit einen spannenden Jugendroman, der ein bisschen in seiner eigenen Philosophie dahinköchelt.
    Darius und Hakan sind Freunde seit der Grundschule und gemeinsam mit Alina, Tomtom u.a. aktiv in der Szene gegen Neon ... Detailansicht

  • Bonsai

    Dies ist gleichsam ein Gegenstück zu Nöstlingers deprimierendem "Andreas oder Die unteren sieben Achtel des Eisbergs." Bonsai heißt natürlich nicht wirklich so, sondern wird von seinen Klassenkameraden "witzigerweise" so genannt, weil er mit seinen 15 Jahren noch immer so klein ist, kleiner als ... Detailansicht

  • Defender. Geschichten aus der Mitte der Welt

    Steinhöfel, der mit seinem Buch „Die Mitte der Welt“ eines der besten Jugendbücher der letzten Jahre geschrieben hat, legt mit „Defender“ eine Sammlung von acht Kurzgeschichten vor, die inhaltlich bzw. thematisch mit der Lebenswelt seines Romans verwandt sind.
    „Herbstastern“ etwa kehrt zum gewa ... Detailansicht

  • Der Diener der bösen Geister

    Dies ist das vierte Jugendbuch Piuminis, das bei Hanser verlegt wird, und auch ihm haftet dieses Eigenartig-Seltsame an, das die anderen Romane Piuminis auszeichnet. Vordergründig ist es eine Abenteuergeschichte aus dem Goldgräber-Zeitalter. Der fünfzehnjährige Halbwaisejunge Tom begleitet seine ... Detailansicht

  • Der Mond isst die Sterne auf

    Dies ist die Geschichte der Familie Gülen, die in Berlin lebt. Der Ich-Erzähler Ömer macht gerade sein Abitur, sein Bruder Adnan betreibt ein Lokal, die Mutter sitzt zu Hause, sorgt (sich) um die Familie – und der Vater, Seyfullah Gülen, der in den 60-er Jahren aus Anatolien nach Deutschland ge ... Detailansicht

  • Die Feuerprobe

    Alafenisch, Sohn eines Beduinenscheichs in der Negev-Wüste, erzählt die autobiographisch gefärbte Geschichte eines Konflikts. Wir schreiben das Jahr 1966 und es zeigt sich, dass das Leben der Beduinen durch die kriegerischen Auseinandersetzungen in ihrem Lebensraum eine drastische Wende nehmen w ... Detailansicht

  • Du musst die Wahrheit sagen


    Wie gehabt – diese schwedischen Welten haben es in sich. Was so schön sein könnte, das haut halt einfach nicht hin.
    Ich-Erzähler Tom lebt in einer Familie, die ineinander zerfallen ist. Die Mutter hat immer wieder Liebhaber, ihre drei Kinder Tom, Morgan und Annie stammen von verschiedenen Män ... Detailansicht

  • Ein Anruf von Sebastian

    Interessant, wie wenig sich doch in einem Dutzend Jahre trotz sogenannter Bewusstseinsarbeit ändert. Korschunows Buch ist aktuell wie eh und je, zumal sie schon damals vermieden hat, deutliche Zeitbezüge einzuführen. Die siebzehnjährige Sabine ist - wie ihre Mutter und der "Stammhalter der Famil ... Detailansicht

  • Einfach nur Liebe. Sandra liebt Meike

    Vielleicht erinnern Sie sich an meine Besprechung von Faerbers Buch ("Der weite Horizont"), in dem es um lesbische Liebe ging. Arold, von der es auch einen AIDS-Roman und einen Roman 'vom ersten Mal' gibt, hat in diesem Buch Sandras allmähliches Entdecken ihrer Liebe zu Meike geschildert. Sandra ... Detailansicht

  • Ein Zimmer für Stella

    In hübscher neuer Aufmachung wenden sich die Kinderbücher der Elefantenpress vorwiegend an Sechs- bis Zehnjährige. "Ein Zimmer für Stella" kann aber jederzeit in der ersten Klasse weitergegeben werden.
    Stella ist zehn und wünscht sich ein eigenes Zimmer, ein schwieriges Unterfangen bei einer Fa ... Detailansicht

  • Hannah

    "Hannah ist tot!" lautet der erste Satz des Buches, und der Tod der Achtzehnjährigen, die Trauer derer, die sie geliebt hatten, bestimmt die ersten atemlosen Kapitel. Allmählich formt sich für uns ein Bild von Hannah, einem außergewöhnlichen, engagierten, starken Mädchen.
    Dann beginnt der Fall ... Detailansicht

  • Mütter mit Messern sind gefährlich

    Was ich an van Ranst mag, ist sein Hang zum Skurrilen (s. Archiv). Aber, wenn ich ein wenig verallgemeinern darf, das bin ich aus der niederländischen KJL schon ein bisschen gewöhnt. Bei uns kommen derlei Bücher immer ziemlich bieder einher, aber hier wird nicht mit Zeigefingern gewackelt, sonde ... Detailansicht

  • Samir und Jonathan

    Samir ist ein Junge, der in der besetzten Westbank lebt; als er sich bei einem Fahrradunfall das Knie verletzt, wird er in einem "Krankenhaus der Juden" operiert. Allein unter jüdischen Kindern in einem Krankenhaus, das für seine Eltern wegen der Ausgangssperren unerreichbar ist, muss Samir sich ... Detailansicht

  • Samstags, wenn Krieg ist

    Manchmal fürchte ich schon den "pädagogischen Effekt". Wenn wir unsere Schüler/-innen mit Literatur gegen Gewalt und Rechtsextremismus versorgen, ödet sie das Thema entweder an, oder sie finden gerade die Szenen besonders aufregend, die sie abschrecken sollen. Schon Vonnegut hat erklärt, dass ... Detailansicht

  • Schneeflockensommer

    Marie ist auf der Flucht – oder auf einer Reise? Halb äußeres, halb inneres Road movie, so viel ist gewiss. Bis wir aber wirklich wissen, was Maries Grund für ihr Davonlaufen ist, sind wir auch schon fast fertig mit dem Buch. Detailansicht

  • Sieben Tage im Februar

    Natürlich gewinnt das Buch an zusätzlicher Bedeutung dadurch, dass es gleichsam ein zeitgeschichtlicher Roman ist. Allen ist das Attentat in Oberwart, bei dem vier Roma getötet wurden, in klarer Erinnerung, auch der Zielgruppe der jugendlichen Leser/-innen. Klement macht gleich von Anfang an deu ... Detailansicht

  • Soap oder Leben

    Dass Wahl ein echtes und vielseitiges Schreibtalent ist, das ist ja nichts Neues; wie er es aber trotzdem immer wieder hinkriegt, Jugendromane der unterschiedlichsten Art zu schreiben, überrascht und erfreut doch jedes Mal aufs Neue.
    Hjalmar (Jalle), fünfzehn, dicklich, Sohn eines Lokalpolitike ... Detailansicht

  • Von Mädchen und Drachen. Ein Märchenroman

    "Wenn wir nur etwas tun könnten. Mir stinkt das, so aus der Feme zuschauen, quasi von oben herab. Und nicht dreinfahren können, mal so richtig! Unter das blöde Männervolk! Ach, und auch die Weiber sind zum Verzweifeln. So was von gottergeben, wie die Lämmer, die sich brav zur Schlachtbank führen ... Detailansicht

  • Während der Regenbogen verblaßt

    Als ich den ersten Band dieser Trilogie, von der jetzt Teil 2 vorliegt, las, musste ich einige Male zurückblättern, weil ich das Unglaubliche, das da stand, nicht fassen konnte. Aber ich hatte mich nicht verlesen, Pohl beschönigt nichts, Pohl entläst uns nicht in eine möglicherweise heile Welt. ... Detailansicht

  • Winterbucht

    So sind sie, die Schweden: viel Düsterkeit, wenig Lichtblicke, Beziehungen bedeuten unausweichlich Konflikte etc.
    Ich bespreche hier nicht einen Bergmann-Film, sondern (neben dem historischen Roman "Der Strandherr") das neueste Jugendbuch von Mats Wahl, einem Autor, der Qualität garantiert. Nic ... Detailansicht