• Die blauen und die grauen Tage

    Evis Oma zieht bei der vierköpfigen Familie ein, da sie sich zusehends nicht mehr zurechtfindet; einzig Evi (12) ist äußerst glücklich darüber. Ihre Schwester Vera, aber auch ihre Eltern sehen Oma als Belastung, nicht etwa, will sie egoistisch und rücksichtslos sind, sondern weil Oma eben nicht ... Detailansicht

  • Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt

    Maulina, die eigentlich Paulina heißt, wohnt in Mauldawien mit ihren Eltern. Mauldawien ist ein wunderbares Haus, sie ist dort die Prinzessin – und glücklich. Doch dann, so glaubt sie, zerstört „der Mann“ (ihr Vater) dieses Glück. Detailansicht

  • Die Nacht, als Mats nicht heimkam

    Peet ist etwa 13 und erzählt uns von seiner Familie, vor allem von seinem um ein paar Jahre jüngeren Bruder Mats, der immer wieder verschwindet, immer wieder für Aufregung sorgt. Als er eines Nacht nicht aufzufinden ist, weil er unterwegs ist um zu ergründen, ob die Schiffe auch nachts fahren, i ... Detailansicht

  • Die Nordwindhexe

    Welche Geschichte zuerst? Das Buch erzählt nämlich weitgehend ein – und dieselbe Geschichte, einmal aus der Perspektive des elfjährigen Mädchens Rifka (als Ich-Erzählung), einmal aus der Perspektive des Jungen Moritz (als personale Erzählung). Beide landen sie im Krankenhaus, Rifka, weil sie von ... Detailansicht

  • Für Isabel war es Liebe


    "Jeder liebt, so gut er kann," sagt die Erzählerin Isabel am Schluss des Buches. Da hat sie ihrer Freundin Conny, einer jungen Ärztin, ihre Geschichte erzählt, ihre Geschichte von damals, als sie 17 war. Nun, ein paar Jahre später, ist sie mit Conny von Hamburg nach München unterwegs zu den El ... Detailansicht

  • Ich werde immer bei euch sein

    In den meisten seiner gewiss tristen Bücher ist Pohl dem Tod nie ausgewichen. (Ich denke noch immer an den schrecklichen Schluss in "Der Regenbogen hat nur acht Farben"), und auch diesmal wird die Geschichte eines relativ langsamen Verlustes erzählt.Die fünfzehnjährige Anna klagt über Schmerzen ... Detailansicht

  • Mücke im März

    Mücke geht in die 9. und hat kein leichtes Leben. Ihr Vater ist viel unterwegs und ihre erst 48-jährige Mutter leidet an Demenz und muss in eine Pflegeanstalt, eine Tatsache, die weder für Mücke noch für ihren kleinen Bruder Jan leicht zu verkraften ist. Da gibt es erfreulicherweise eine beste F ... Detailansicht

  • one night stand

    Das ist ein durchaus unaufregend geschriebenes Buch, das aber vermutlich durch sein Thema von Interesse für Jugendliche sein könnte.
    Art (16) streitet mit seiner Freundin Jules, geht allein tanzen und schläft dann, ziemlich hinüber, mit einem Jungen, den er nicht kennt. Zufallsbekanntschaft, k ... Detailansicht

  • Stumm vor Schmerz

    Vor allem wenn jemand Jugendbücher zum Thema Krankheit sucht, soll er dieses Buch nicht auslassen. Als Jaspers Mutter an Krebs erkrankt und die herkömmlichen Therapien nicht helfen, wendet sie sich auf Jaspers Drängen an einen Wunderheiler. Umgang mit tödlicher Krankheit ist also eines der Theme ... Detailansicht

  • Tanz auf dünnem Eis

    Glasers Buch ist im schwedischen Original bereits 1995 erschienen und ist durch die Tatsache, dass es den Deutschen Jugendliteraturpreis 2000 erhalten hat, bei der Frankfurter Buchmesse (neben dem unvermeidlichen Harry Potter) an prominenter Stelle zu sehen gewesen.
    Glaser erzählt eine vermutli ... Detailansicht