• Cengiz & Locke

    Yo, cool Mann!Wer nun meint, Drvenkar versuche sich in Jugendsprache und Anbiederung, der kennt ihn schlecht. Denn Drvenkar hat tatsächlich ein Gespür für das, was in Banden so läuft, und er hat auch ein Gespür für die entsprechende Sprache, ohne dabei lächerli ... Detailansicht

  • Der Unsichtbare

    Mats Wahl, Autor zahlreicher erfolgreicher Jugendbücher, hat mit "Der Unsichtbare" einen unsentimentalen und zugleich traurigen Politkrimi geliefert, der so recht in die neue schwedische Krimi-Welle passt.
    Hilmar Eriksson, Schüler einer neunten Klasse, ist auf dem Nachhauseweg plötzlich verschw ... Detailansicht

  • Die rote Antilope

    Auch wenn der Held des Buches, Molo, noch ein Kind ist, so ist Mankells neuester Roman nicht unbedingt ein Jugendbuch. Dennoch werden sich bestimmt zahlreiche jugendliche Leser/-innen finden, denen diese Geschichte gefällt, die diese Geschichte bewegt.
    Schweden vor etwa 130 Jahren: Der wenig er ... Detailansicht

  • Endland

    Das ist ein Buch für Basti und Bumsti und all ihre Unterläufel, weil der Houellebecq ist ja eh zu kompliziert. Gleichzeitig ist es aber auch eine gelungene Dystopie für Jugendliche, die noch Sinn für Anstand und Mitgefühl haben. Detailansicht

  • F.E.A.R.

    Zöller hat bereits 1993 unter dem Pseudonym Hagemann einen viel beachteten Politthriller geschrieben („Schwarzer, Wolf, Skin“) und legt nun mit dem vorliegenden Buch noch eins drauf. Detailansicht

  • Ganz schön blauäugig

    Sara hat sich in Johan verliebt, sie schläft auch alsbald mit ihm und ist kurze Zeit äußerst glücklich. Da merkt sie, dass Johan einer ausländerfeindlichen Schlägertruppe angehört. Eines Tages gerät er in einem italienischen Lokal mit dem Besitzer in Streit; er und seine Freunde lassen ihre Wut ... Detailansicht

  • Gar nichts von allem

    Christian Duda heißt zwar nicht Christian Duda, aber das macht nichts, Hauptsache er hat einen flotten (witzig von Julia Friese illustrierten) Roman geschrieben, der allerdings nur an der Oberfläche komisch ist. Detailansicht

  • Kaltes Schweigen

    Wahl hat hier meines Erachtens eine neue Zauberformel gefunden – und die Schlagzeile am Klappentext beweist es: "Der neue Wallander im Jugendbuch" steht da; und richtig: Kommissar Fors, den wir schon in "Der Unsichtbare" (2001) kennen gelernt haben, hat den selbstzweifl ... Detailansicht

  • No llores, mi querida – Weine nicht, mein Schatz

    Wahrscheinlich werde ich schon zu alt für Bücher voller extremer Gewalt und Menschenverachtung, in denen zehnmal "fick dich" gebrüllt wird, bevor jemandem der Schädel zermanscht wird. Aber so ungefähr geht es in diesem Skinhead-Roman zu, der offensichtlich unter all der Romanzen-Tünche, die der ... Detailansicht

  • Papa, was ist ein Fremder?

    Nun ist der Megaseller des maghrebinischen Autors auch als Taschenbuch erschienen und es ist ihm auch hier der Erfolg zu wünschen, den er seit Anfang 1998 in Frankreich hatte. Ben Jelloun führt mit seiner zehnjährigen Tochter ein Gespräch über den Rassismus, bei dem er kindgerecht nicht nur dies ... Detailansicht

  • Wie schön weiß ich bin

    In vierzig Vignetten erzählt der bekannte niederländische Autor die Geschichte der zwölfjährigen Maria, die zu ihrem Geburtstag einen kleinen Sklaven bekommt. Koko ist sieben und – laut Maria – dumm. Er weiß nichts, er weiß nur, dass er vom Markt kommt. Bald wird er ohnehin durch die träge wirke ... Detailansicht