“Pericón Nacional”, la tradición de bailar

cc pixabay.com/StockSnap
cc pixabay.com/StockSnap

Der “Pericón” ist ein traditioneller Tanz, den Schüler in Uruguay am Ende ihres letzten Grundschuljahres aufführen. Für die Schüler hat der Tanz eine symbolische Bedeutung, denn er steht für den Übergang zur weiterführenden Schule und somit auch für das Ende ihrer Kindheit.

Im neuen Artikel von VeinteMundos teilen Lehrer aus Uruguay ihre Erfahrungen mit uns und bringen uns mit ihren Anekdoten, die ihnen im Laufe der Jahre widerfahren sind, zum lachen. Lies weiter und erfahre alles über die Ursprünge des “Pericón” und darüber, wie er getanzt wird.

>> Hier geht's zum Artikel "'Pericón Nacional', la tradición de bailar" (VeinteMundos)