23. April: Welttag des Buches

Logo: www.welttag-des-buches.de
Logo: www.welttag-des-buches.de

Der April hat sich traditionell zum Lesemonat in Österreich etabliert. 1995 erklärte die UNESCO auf Antrag Spaniens den 23. April zum Welttag des Buches.

Der UNESCO Welttag des Buches wurde im Gedenken an Cervantes, Shakespeare und de la Vega initiiert und soll auf die Wichtigkeit von Büchern und Lesen aufmerksam machen. In Spanien - besonders in Barcelona - ist der Welttag des Buches ein richtiges Kulturereignis mit Volksfestcharakter. Verkaufsstände auf den Straßen und Lese- und Bücherfeste werden an diesem Tag extra organisiert.

1999 wurde die ARGE Welttag des Buches gegründet. Diese versteht sich als koordinierende Plattform um auf die Themen Buch und Lesen hinzuweisen und Aktivitäten sowie Veranstaltungen zu sammeln.

Neue Anthologie: Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Auch der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels unterstützt diese internationale Initiative. Passend dazu wurde die neue Anthologie "Humor ist, wenn man trotzdem lacht" von Prof. Dr. Brigitte Sinhuber-Harenberg herausgegeben. Darin enthalten sind Texte von Otto Schenk, Michael Niavarani, Ephraim Kishon, Daniel Glattauer, Polly Adler und vielen mehr.

Der 23. April ist außerdem auch der Geburts- oder Sterbetag einer ganzen Reihe prominenter Autoren wie zum Beispiel Vladimir Nabokov, Maurice Druon, Josep Pia oder Manuel Mejia Vallejo.

Im Rahmen des Lesemonats April werden unzählige Veranstaltungen durchgeführt - von Schreibwerkstätten über Bücherflohmärkte, Lesetheater und vieles mehr.

Auf der offiziellen Webseite www.welttag-des-buches.at finden sich alle Veranstaltungen und Infos rund um den Welttag des Buches!

Unser Angebot für Sie - passend zum Lesemonat April:


Über 1.000 Rezensionen von deutsch- und englischsprachiger Jugendliteratur - von Mag. Christian Holzmann

Mag. Christian Holzmann (Department of English an der Universität Wien) liest und beurteilt für Sie deutsch - und englischsprachige Jugendliteratur sowie lesenswerte englische Texte für Erwachsene und Jugendliche. Die neuesten Rezensionen werden direkt auf der Startseite präsentiert:

Rezensionen


Über 300 Rezensionen für PädagogInnen von DDr. Franz Sedlak

Wir möchten Ihnen auch gerne die Buchbesprechungen von DDr. Franz Sedlak vorstellen.  Es handelt sich dabei um Bücher, die eine relevante pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, medizinische, (religions-)philosophische oder soziologische Thematik behandeln.

Die Themenkreise sind:

  • Kommunikation-Beziehung
  • Existenz-Entwicklung-Tod
  • Körper-Seele-Geist
  • Denken-Erkennen-Problemlösen
  • Verantwortung-Sinnfindung-Spirituelles

Der Rezensent war zwei Jahrzehnte lang Leiter der Schulpsychologie-Bildungsberatung in Österreich und Universitätslektor für Pädagogische Psychologie an der Uni Wien.

Sie können gerne auch Buchvorschläge an franz.sedlak@aon.at richten!


In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen und Schmökern :)