"Abenteuer Informatik" - Ausstellung startet im Welios

Die Informatik spielerisch entdecken - das ist das Ziel der neuen Sonderausstellung "Abenteuer Informatik" im Welios. Schülerinnen und Schüler bzw. gesamte Schulklassen sind eingeladen in zwei verschiedenen Workshops ihr Wissen zu vertiefen und auszubauen. Die Ausstellung läuft bis Ende Mai 2018.

Komplizierte Dinge, einfach lösen!


Wichtig ist beim Konzept der Ausstellung, "dass es selbst 5.Klässlern gelingen kann, sehr sehr komplizierte Dinge, auf sehr einfache Weise zu lösen und zu begreifen. Es geht also wörtlich um das Begreifen", so Jens Gallenbacher von der TU Darmstadt, der die Ausstellung konzipiert hat. Für ihn ist bereits der Kontakt in der Volksschule sinnvoll. In den ersten beiden Klassen sollte man einen sehr niederschwelligen Weg wählen, ab der 3. Klasse "lohnt es sich bereits, zielgerichtet informatisch zu arbeiten", so Gallenbacher.

Begleitprogramme für Volksschule und Sekundarstufe I

Sowohl für Volksschulkinder als auch für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I gibt es speziell entwickelte Begleitprogramme. Für die Kleineren hat Alois Bachinger von der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz einen Bee-Bot Workshop ausgearbeitet. Der Bienenroboter, der sich mit Hilfe von Tasten programmieren lässt, soll das analytische und vorausschauende Denken sowie die Problemlösekompetenz der Kinder auf spielerische Weise fördern.

Für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I entwickelte Tanja Endmayr vom Welios einen Robotik-Workshop. Kinder sollen erlernen, wie technische Systeme entwickelt werden. Durch das Konstruieren, Programmieren und Testen einfacher autonomer Roboter erlangen sie Kenntnisse über Robotik, Informatik, Elektrotechnik und Mechanik.

Alle Infos zum Programm und zu den Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage des Science Center Welios!

Jens Gallenbacher: Wieso Informatik mehr mit dem Mensch, als mit Computern zu tun hat


Dr. Jens Gallenbacher von der TU Darmstadt ist inhaltlich für die Ausstellung "Abenteuer Informatik" im Welser Welios Science Center veranwortlich und bringt in seinem Vortrag an anschaulichen Beispielen die Grundzüge der Informatik näher. Was ist Information und ist diese quantifizierbar? Was ist eigentlich ein Bit? Wussten Sie, dass die Prinzipien und Konzepte der Informatik schon tausende Jahre alt sind? Daher kann man darauf schließen, dass "offenbar die Informatik mehr mit Menschen, menschlichen Denken und menschlichen Ideen zu tun hat, als mit Maschinen" so Gallenbacher. "Und dann betrifft es auch alle Schülerinnen und Schüler", so der Informatiker und erklärt, dass dies auch der Grund ist, dass die Ausstellung weitestgehend ohne Computer auskommt.